Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sollen Vorfahrtsregeln verdeutlichen

Für mehr Verkehrssicherheit in Traunreut: „Haifischzähne“ auf Straßen angebracht

Bauhofmitarbeiter Leonhard Helminger und stellvertretender Ordnungsamtsleiter Claudio Beilhack vor den frisch aufmarkierten „Haifischzähnen“
+
Bauhofmitarbeiter Leonhard Helminger und stellvertretender Ordnungsamtsleiter Claudio Beilhack vor den frisch aufmarkierten „Haifischzähnen“

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr wurden in Traunreut in der Weisbrunner Straße sogenannte Haifischzähne auf der Straße angebracht.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Traunreut – Seit kurzem ist die Weisbrunner Straße mit weißen Fahrbahnmarkierungen in Form von spitzwinkligen Dreiecken – sogenannten Haifischzähnen- versehen. Diese sollen die Vorfahrtsregelung an der jeweiligen Stelle verdeutlichen und somit zu mehr Rücksicht und Achtsamkeit im Straßenverkehr verhelfen.

Immer drei Dreiecke sind nebeneinander vor gefährlichen Einmündungen angebracht worden. Die Markierung hebt eine Wartepflicht für den Fahrverkehr infolge einer bestehenden rechts-vor-links-Regelung hervor. „Insbesondere an schlecht einsehbaren Kreuzungen und Einmündungen, die besondere Sorgfalt erfordern, kommen die Haifischzähne zum Einsatz.“, erklärt Claudio Beilhack, der stellvertretende Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Traunreut. Die Markierungen bestehen aus reflektierendem Thermomaterial, das mit einem Haftkleber auf den Untergrund angebracht und dann eingebrannt wird. 

Die Weisbrunner Straße ist ein viel benutzter Schulweg - an insgesamt vier Abschnitten sollen die Haifischzähne dort im Straßenverlauf für ein zusätzliches Mehr an Sicherheit sorgen. Die Anbringung von Haifischzähnen soll in den nächsten Monaten sukzessive vom städtischen Bauhof auch auf andere Straßen im Stadtgebiet weitergeführt werden.

Pressemitteilung der Stadt Traunreut