Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach jahrelangem Leerstand

Umbau der alten BayWa in Traunreut: Jetzt ist bekannt, welches Geschäft bald einzieht

Die alte BayWa an der Waginger Straße in Traunreut wird derzeit umgebaut.
+
Die alte BayWa an der Waginger Straße in Traunreut wird derzeit umgebaut. Jetzt ist bekannt, welches Geschäft wann dort nachfolgt.

Schon seit Jahren steht das Gebäude der alten BayWa an der Waginger Straße in Traunreut leer - doch es wird bereits fleißig umgebaut: Jetzt wurde bekannt, welches Unternehmen sich bald neben dem „dm“ ansiedelt.

Traunreut - Der südliche Teil des Gewerbekomplexes in dem sich früher die BayWa befand, steht schon seit Jahren leer. In der Traunreuter Bauausschusssitzung am Mittwoch (20. Oktober) wurde nun aber bekannt, welches Unternehmen sich dort bald ansiedelt: Es ist die Kette „tedox“, die Renovierungsmaterial, Baumarkt- und Einrichtungsartikel vertreibt. 118 Filialen führt sie schon in Deutschland, die nächstgelegenen in Altötting und Erding.

So sah das Gebäude der alten BayWa in Traunreut noch 2015 aus.

Öffnen soll die Kette voraussichtlich im Frühjahr 2022, wie ein Sprecher der „Immvest Mueller GmbH“, der das Gebäude gehört, auf Nachfrage von chiemgau24.de bekanntgab. Die Verkaufsfläche wird etwa 2650 Quadratmeter groß - damit überschreitet man zwar minimal die zulässige Verkaufsfläche, die dort von der Stadt festgelegt wurde, aber der Bauausschuss war nun trotzdem geschlossen einverstanden. „Es ist gut, dass der Leerstand endlich wegkommt“, so Stadtrat Michael Mollner (L!Z) im Bauausschuss.

xe

Kommentare