Gorzel: "Wir haben es hinter uns"

Vorstand, Wirt, Halle: Alle Probleme beim TuS gelöst?

+
Bürgermeister Klaus Ritter (links) und der neue 1. Vorstand des TuS Traunreut am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung. 
  • schließen

Traunreut - Kein Wirt, kein 1. Vorstand und eine alte, sanierungsbedürftige Turnhalle: Für die größten Probleme des TuS Traunreut scheinen nun Lösungen gefunden.

Es war eine richtungsweisende Jahreshauptversammlung des TuS Traunreut am Freitagabend. Die drei großen Probleme des Vereins mit 2400 Mitgliedern scheinen gelöst: Der Verein hat wieder einen 1. Vorstand, es gibt einen neuen Wirt für die TuS-Gaststätte und die Turnhalle könnte von der Stadt übernommen werden.

Roger Gorzel neuer 1. Vorstand des TuS Traunreut

"Ich bin froh, dass wir das jetzt hinter uns haben", sagte Roger Gorzel nach der Jahreshauptversammlung erleichtert. Nach der langen Führungskrise des TuS haben die Delegierten Gorzel zum neuen 1. Vorstand gewählt. Er bekam alle 53 Stimmen. Nach einer zähen Suche ließen sich auch zwei 2. Vorstände finden: Peter Gronert und Josip Brdaric. Im vergangenen Herbst warf der damalige Vorsitzende Hans Mayer das Handtuch. Jetzt gibt es also eine neue Führung.

Der neue Vorstand des TuS Traunreut: Peter Gronert, Josip Brdaric und Roger Gorzel. 

Die TuS-Gaststätte hat wieder einen Wirt

Gorzel konnte außerdem endlich einen neuen Wirt für die TuS-Gaststätte präsentieren: Kristijan Turbic. "Wir wollen für alle offen sein, gutes Essen und eine offene Atmosphäre bieten", so Turbic. Einen Eröffnungstermin gibt es allerdings noch nicht. Auch wenn bei der Renovierung der Gaststätte schon viel getan ist, einiges muss noch erledigt werden. "Aber wir werden jetzt Gas geben", versprach Roger Gorzel.

Kristijan Turbic wird die TuS-Gaststätte künftig führen. 

Stadt könnte TuS-Halle übernehmen

Eine Lösung scheint es auch für die TuS-Halle zu geben. Rund 2,4 Millionen Euro müsste der Verein in die Halle investieren - das wäre ein riesiger Brocken für den Verein. Anstatt dem TuS 300.000 Euro an Zuschuss zu geben, hat die Stadt jetzt das Angebot gemacht, die Halle zu übernehmen. Am Donnerstag sprach sich bereits der Traunreuter Hauptausschuss dafür aus, Stadtrat und TuS müssen noch zustimmen. "Jeder wird das Recht haben, die Halle zu nutzen. Es wird den Verein nichts kosten", gab Bürgermeister Klaus Ritter bei der Jahreshauptversammlung sein Wort. 

Einen ausführlichen Artikel zu dieser wichtigen Jahreshauptversammlung des TuS Traunreut lesen Sie am Montag auf chiemgau24.de. 

xe

Zurück zur Übersicht: Traunreut

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT