Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Personal soll „duchleuchtet“ werden

„Zeitenwende“: Wer betreibt das Traunreuter JuZ? Jetzt werden neue Leiter gesucht

Traunreut will das JuZ in fremde Hände geben: Ein freier Träger soll die Führung übernehmen - doch die Suche ist nicht einfach. Jetzt legt die Stadt die Kriterien dafür fest und verspricht, das neue Personal „zu durchleuchten“.

Traunreut - Es läuft nicht rund im Traunreuter Jugendzentrum: Aus Personalgründen gibt es seit Anfang September nur einen Notbetrieb mit eingeschränkten Öffnungszeiten (dienstags und freitags von 17 bis 21 Uhr) und die Stadt will die Leitung des JuZ aus der Hand geben. „Nachdem wir das JuZ zuvor immer selbst betrieben haben wird das eine Zeitenwende“, kommentierte es Josef Winkler (Bürgerliste) in der jüngsten Sitzung des Traunreuter Hauptausschusses. Mit ausschlaggebend für die externe Vergabe der JuZ-Leitung waren auch Kostengründe.

Neue Leitung für JuZ Traunreut gesucht

Jetzt geht es an die Suche nach einem freien Träger, der den Betrieb des Jugendzentrums übernimmt. Gebraucht wird nicht nur eine JuZ-Leitung und ein Mitarbeiter - beide Vollzeitstellen sollen mit sozialpädagogischen Fachkräften besetzt werden - sondern auch ein Streetworker. Vor allem der ist wohl schwer zu finden. Heuer wurde die Stelle bereits zwei Mal ausgeschrieben, jedoch ohne Erfolg. Bezahlt werden alle drei nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes. „Das Personal des kommenden freien Trägers muss sich auch bei uns vorstellen. Es wird ein ‚Assessment Center‘ geben und wir werden das Personal durchleuchten“, hieß es dazu aus der Stadtverwaltung.

Für vier Jahre soll der freie Träger dann das Traunreuter Jugendzentrum übernehmen, mit Option zur Verlängerung. Die Stadt hat eine Wertungskommission eingerichtet, die unter den Bewerbern entscheiden soll. Voraussichtlich im April kommenden Jahres soll die neue JuZ-Leitung dann stehen. Der Hauptausschuss gab einstimmig grünes Licht für die Vergabekriterien. Endgültig entscheiden wird der Stadtrat am Dienstag (23. November).

xe

Rubriklistenbild: © Stadt Traunreut

Kommentare