Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Buntes Festprogramm abseits vom Gaudiwurm bleibt aber

Zu wenig Interesse: Traum vom „Sommer-Faschingszug“ in Traunreut wohl geplatzt

Archivfoto vom Faschingszug 2020 in Traunreut. Melden sich nicht noch eine Handvoll Gruppen, wird aus dem Sommer-Faschingszug am 25. Juni 2022 nichts.
+
Archivfoto vom Faschingszug 2020 in Traunreut. Melden sich nicht noch eine Handvoll Gruppen, wird aus dem Sommer-Faschingszug am 25. Juni 2022 nichts.

Es wird eine Live-Band geben, einen DJ, eine Hüpfburg - aber wohl keinen Faschingszug. Die Idee der „Traun-Narrischen“, den Gaudiwurm im Sommer nachzuholen, stößt bislang auf zu wenig Gegenliebe. Wir haben mit den Organisatoren gesprochen.

Traunreut - Zwei ausgefallene Faschingszüge in Folge wollte man sich in Traunreut nicht gefallen lassen - also kam den „Traun-Narrischen“ im Februar die Idee: im Sommer wird der Gaudiwurm nachgeholt. „Alle waren begeistert davon, die Meinungen waren nur positiv“, so Ivica Moslavac vom Traunreuter Faschingsverein. Inzwischen ist aber Ernüchterung eingekehrt. Der Sommer-Faschingszug kann aller Voraussicht nach nicht stattfinden. Das Interesse daran ist zu gering.

Sommer-Faschingszug 2022 in Traunreut? „Fast nur Absagen“

Von all den Vereinen, die wir angefragt hatten, haben wir fast nur Absagen bekommen“, so Moslavac gegenüber chiemgau24.de. Sogar bis Salzburg gingen Einladungen hinaus. Doch wenn sich in den nächsten Tagen nicht noch einige Gruppen finden, wird der Faschingszug abgesagt. „Am Wochenende werden wir endgültig entscheiden.“ Teilnehmen dürften nur eingetragene Vereine, egal ob deren Hintergrund Sport, Kultur oder Fasching ist.

Unterschätzt hat man bei den „Traun-Narrischen“ wohl einfach die schiere Veranstaltungsflut im ersten Sommer ohne Corona-Regeln. „Viele Vereine, die wir angeschrieben haben, richten jetzt wieder ihre eigenen Veranstaltungen aus. Oder sie gehen selbst einfach lieber auf die vielen Festl“, so Ivica Moslavac. Womöglich hätten auch die strengen Auflagen des Ordnungsamtes an interessierte Vereine mit Faschingswägen ihren Teil dazu beigetragen. Bei Fußgruppen seien die Vorschriften dagegen weit lockerer.

Buntes Programm am 25. Juni bleibt

Am restlichen Programm, das rund um den Sommer-Faschingszug geplant ist, halten die Organisatoren aber stolz fest. Ab 15 Uhr legt DJ Christian aus Trostberg auf dem Traunreuter Rathausplatz auf. Es wird Imbissbuden, einen Mandelbräter und eine Hüpfburg geben. Ab 19 Uhr spielt dann die Party-Band „Backdraft“ aus Siegsdorf. Ausgeschenkt wird laut Moslavac bis etwa 23.30 Uhr. Voraussetzung für das ganze: das Wetter muss stimmen. Ihre Drei-Euro-Markerl, wie auf dem Faschingszug, haben die „Traun-Narrischen“ aber trotzdem dabei, damit sich die Besucher an den Unkosten finanziell beteiligen können.

xe