Siteco: Geschäftsführer geht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Siteco-Geschäftsführer Christian Schraft verlässt das Unternehmen.
  • schließen

Traunreut - Zuerst wurde bekannt, dass 200 Stellen bei Siteco in Traunreut abgebaut werden und jetzt hat auch noch der Geschäftsführer gekündigt. Doch was wird aus dem Standort?

Bei der Osram-Tochtergesellschaft Siteco in Traunreut überschlagen sich derzeit die Ereignisse: Bereits in der vergangenen Woche wurde den zirka 1000 Mitarbeitern des Leuchten-Herstellers mitgeteilt, dass 200 Stellen abgebaut werden. "Wir mussten diesen Schritt gehen, um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Geschuldet war das der schlechten Kostenposition am Standort", so Stefan Schmidt, Unternehmens-Sprecher von Osram. Die Stellen sollen sowohl in der Produktion, Logistik als auch in der Verwaltung abgebaut werden.

Lesen Sie auch:

Nun folgte Heute die nächste Hiobsbotschaft für Siteco. Geschäftsführer Christian Schraft will das Unternehmenverlassen. Das bestätigte Stefan Schmidt auf Anfrage von chiemgau24.de. Ob dieser Schritt des Geschäftsführers in Zusammenhang mit den Entlassungen steht, wollte der Unternehmenssprecher nicht kommentieren. Die Position soll nun Dr. Peter Laier, der im Osram-Vorstand  für Technik und Allgemeinbeleuchtung verantwortlich ist, übernehmen. Der Standort Traunreut sei aber deshalb nicht in Gefahr, erklärte uns Schmidt. "Die Fertigung in Traunreut wird fortgeführt und die rund 800 Vollzeitarbeitsplätze bleiben erhalten."

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser