Video: Haderthauer über Öffnungszeiten

Traunreut/Königssee - Auch von Sozialministerin Christine Haderthauer erhielten die Geschäftsleute am Königssee eine Absage. Doch das war nicht das einzige Thema an diesem Abend.

Es sieht nicht wirklich gut aus für die Geschäftsleute in der Seestraße am Königssee. Seit Monaten kämpfen sie dafür, dass sie in ihren Geschäfte auch an Sonn- und Feiertagen das komplette Sortiment anbieten dürfen. Das aktuelle Ladenschlussgesetz gibt das derzeit allerdings nicht her. Und die bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer sagte am Abend bei einem Besuch in Traunreut, sie sehe derzeit keine Chance, ein neues und spezifisch bayerisches Ladenschlussgesetz zu erlassen. "Wir sind absolut für den Sonntags- und Feiertagsschutz. Es gibt enge Ausnahmen für die Tourismusgebiete und das ist auch am Königssee der Fall. Hier gibt es aber manchmal das Problem, dass gedacht wird, man könnte das gesamte Sortiment anbieten."

Staatsministerin Haderthauer in Traunreut

Die bayerische CSU-FDP-Koalition werde sich hier nicht einig. Die betroffenen Geschäftsleute müssten sich wohl oder übel mit der aktuellen Rechtslage "arrangieren", so Haderthauer. Genau das wollen die Geschäftsleute am Königssee aber nicht: sie sehen ihre Existenz gefährdet, wenn sie ihre Waren an Sonn- und Feiertagen nicht mehr verkaufen dürfen.

Auch das Thema Selbstverpflichtung der Tankstellenverbände, nach 22 Uhr keinen Alkohol mehr zu Verkaufen, kam bei dem Besuch von Haderthauer zur Sprache. Der Mineralölwirtschaftsverband (MWV) und der Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen UNITI wandten sich bereits am Dienstag gegen einen Verkaufsstopp. Doch die Staatsministerin sieht das bislang noch gelassen: "Die großen bayerischen Verbände haben gesagt, sie werden appellieren an ihre Pächter, dass sie eine Selbstverpflichtung machen, Nachts keinen Alkohol zu verkaufen."

Haderthauer in Traunreut - Teil 2

red/ps/Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser