6.300 Euro beim Café Amtsstüberl

+

Traunstein - Das "Café Amtsstüberl" beim Blattlsonntag war wieder ein voller Erfolg - rund 6.300 Euro wurden erwirtschaftet.

Lesen Sie auch:

Auf ging's zum Blattl-Sonntag

Die stolze Summe von 6.300 Euro erwirtschafteten Schirmherrin Renate Steinmaßl (Bild: Mitte) und die Bürgermeister-Familien aus dem Landkreis Traunstein mit dem 21. „Café Amtsstüberl“ am Traunsteiner Blattlsonntag. Den ganzen Tag über hatten sie in gemeinschaftlicher Arbeit wieder unzählige Kuchen, Torten und andere leckere Spezialitäten verkauft. Der Erlös floss wie immer umgehend an die Aktionsgemeinschaft für behinderte Menschen (AfbM). Deren Vertreter – unter ihnen Martin Dworschak vom HPZ Ruhpolding, Alexander Callegari von der Lebenshilfe Traunstein e.V (hinten links), Rosemarie Kotter vom Katholischen Frauenbund St. Oswald (vorne links), Michael Schmidt vom VdK-Kreisverband Traunstein und Robert Schnell vom Malteser Hilfsdienst - nahmen am Sonntagabend gerne den traditionellen Scheck in Empfang.

Seit dem ersten „Café Amtsstüberl“ 1992 konnten den Verbänden und Einrichtungen innerhalb der AfbM insgesamt rund 98.800 Euro zur Verfügung gestellt werden. Der jährliche Blattlsonntag-Einsatz der Bürgermeister- Familien zählt damit zu den erfolgreichsten ehrenamtlichen Aktionen zu Gunsten behinderter Menschen im Landkreis Traunstein. Renate Steinmaßl: „Ein ganz herzliches Dankeschön gilt auch unseren Sponsoren. Ohne ihre Mithilfe wäre dieses Ergebnis nicht möglich.“

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser