Erste Hilfe: Was tun?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Laut einer Umfrage würden bei einem Unfall zwar die meisten helfen, wüssten aber nicht, was zu tun ist. Hier will das BRK am "Aktionstag Erste Hilfe" Abhilfe schaffen.

Wie reagieren Sie, wenn ein Verletzter Ihre Hilfe benötigt? Wann wendet man die stabile Seitenlage an? Wie und wann kann man einen Bewusstlosen, der nicht mehr atmet, wiederbeleben? Genau diese Fragen haben das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und der ADAC in einer europaweiten Studie gestellt. Das Ergebnis verblüfft: Zwar wollen die meisten im Ernstfall helfen, wissen aber oft nicht wie. Deshalb lädt der Traunsteiner Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) zu praktischen Übungen anlässlich des bundesweiten „Aktionstag Erste Hilfe“ am 23. März in das Traunsteiner BRK-Zentrum ein.

Ständig und überall kann es zu Situationen kommen, wo schnelle Erste Hilfe nötig ist, die im Ernstfall Leben retten kann. Sei es auf der Straße, während des Sports, im Haushalt, oder im Umgang mit Kindern, Säuglingen oder Senioren. „Oft ist schon das Wählen des Notrufes für Manche ein Problem“, so BRK- Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer. „In den Erste- Hilfe-Kursen sind unsere Ausbilder immer wieder erstaunt, welche Unsicherheiten es hier gibt.“ Während des Aktionstages am 23. März gibt es zwischen 9 und 14 Uhr im Traunsteiner BRK-Zentrum die Möglichkeit, sein Wissen in Sachen Erster Hilfe kostenlos zu testen. Zwanglos können die Teilnehmer die Herz-Lungen- Wiederbelebung üben, wie man also einen bewusstlosen Erwachsenen, Jugendlichen oder ein Baby ohne eigene Atmung wiederbelebt.

Zudem zeigen erfahrene Ausbilder in kleinen Gruppen das Anlegen eines Druckverbandes bei starken Blutungen. Wie und wann benutzt man einen Frühdefibrillator? Immer mehr dieser Geräte sind im Landkreis für jedermann zugänglich – doch wer traut sich sie zu benutzen? Auch hier schulen die Ausbilder des Roten Kreuzes die Besucher. Viele von ihnen werden erstaunt sein, wie einfach ein Frühdefibrillator, der jeden Schritt deutlich ansagt, zu bedienen ist.

Wie funktioniert der Notruf?

Wichtig ist auch der Notruf – die 112 – der während des Aktionstages immer wieder ein Thema sein wird. Welche Angaben sind am Telefon wichtig, um den Rettungsdienst schnell an den richtigen Ort zu lotsen? „Unser Aktionstag eignet sich für die ganze Familie,“ so Stemmer, „denn die meisten Unfälle passieren zu Hause. Wer hierfür die richtigen Handgriffe und Regeln kennt, kann wirklich Leben retten. Deshalb ist dieser Tag eine gute Gelegenheit für alle, ihre Fitness als Ersthelfer zu testen.“ Vor allem wenn der Erste Hilfe Kurs schon viele Jahre zurückliege, habe man meist viele Sachen vergessen.

Pressemeldung Bayerisches Rotes Kreuz Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser