Verborgene Schätze im Fundbüro? 

Traunstein - Kleidung, Taschen, Fahrräder - im Fundbüro kommen nun wieder Sachen unter den Hammer, die von ihren Eigentümern nicht abgeholt wurden.

Am 17. April werden wieder all jene Fundgegenstände versteigert, die im Fundbüro der Stadt Traunstein abgegeben wurden und deren Eigentümer innerhalb einer Frist von sechs Monaten nicht ermittelt werden konnte. Die Versteigerung der Fundsachen beginnt um 17 Uhr im Salzmühlstadl im Rückgebäude der Salinenstraße 23. Bereits ab 16.30 Uhr ist eine Besichtigung möglich.

Eine Auflistung der Gegenstände wird im Amtsblatt am 13. April veröffentlicht. Die ersteigerten Fundsachen sind vor Ort bar zu bezahlen. Über die Versteigerung hat die Stadt Traunstein ein Protokoll zu führen, in dem auch die Personalien des neuen Eigentümers aufgenommen werden. Die Bieter werden daher gebeten, ihren Personalausweis mitzubringen. Weitere Informationen können direkt beim Fundamt der Stadt Traunstein im Rathaus oder telefonisch unter 0861 / 65-224 erfragt werden.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser