"Triftstadion" weicht 100 Wohnungen

+
Bebauung des „Triftstadions“ mit rund 100 Wohnungen

Traunstein - Das alte FC-Fußballstadion "Triftstadtion" muss einer neuen Wohnsiedlung in der Innenstadt weichen. Am Mittwoch begannen die Erdarbeiten.

Durch den Verkauf des Areals „Triftstadion“ (dem bisherigen FC-Fußballstadion) durch die Stadt Traunstein an einen neuen Besitzer, Erste Gespräche für das Projekt hätten im Januar 2009 begonnen.

Die geplante Bebauung des „Triftstadions“ mit rund 100 Wohnungen hat nun seinen Anfang gefunden.

Die Aushubarbeiten laufen voll, am Mittwoch wurde mit den Spundwänden mit dem 45 Tonnen schweren Rammgerät begonnen. Die Erdarbeiten werden mit den Baumaschienen derzeit durchgeführt.

Erdarbeiten am "Triftstadion"-Areal

Möglich wurde der Bau unter anderem auch durch den Verkauf des Areals „Triftstadion“ (dem bisherigen FC-Fußballstadion) durch die Stadt Traunstein und die Einbringung des Verkaufserlöses in die Baumaßnahme in Empfing. Die geplante künftige Bebauung des „Triftstadions“ mit rund 100 Wohnungen in unmittelbarer Zentrumsnähe sei eine wichtige Maßnahme für die Stärkung der Innenstadt und würde regionale Investitionen von rund 35 Millionen Euro generieren. Die „kleine Wirtschaftsfördermaßnahme“ sei„gut eingesetztes Kapital“. Er hoffe, dass insbesondere heimische Firmen hiervon profitieren würden. Für die an das neue Sportzentrum in Empfing angrenzenden Vereine DJK Traunstein und TC Traunstein und ihre Sportanlagen werde mit dem nun bestehenden Bebauungsplan Rechtssicherheit geschaffen.

kaf

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser