Benedikt-Briefmarke zum 85. Geburtstag

+

Traunstein - Für den 85. Geburtstag des Papstes hat sich die Stadt Traunstein etwas ganz besonderes ausgedacht: Sie bringt extra eine eigene Briefmarke heraus.

Am 16. April feiert Papst Benedikt seinen 85. Geburtstag. Seine „Vaterstadt“ Traunstein bringt zu diesem Anlass eine eigene Briefmarke heraus. Pünktlich zum päpstlichen Geburtstag beginnt in der Tourist-Information Traunstein im Kulturzentrum am Stadtpark am Montag ab 8 Uhr der Sonderverkauf. Erhältlich ist die Briefmarke einzeln zum Stückpreis von 1 Euro oder auch integriert in einer attraktiven Klappkarte zum Preis von 1,50 Euro mit Abbildungen von St. Oswald, des Studienseminars St. Michael und anderer Gebäude, die im Leben von Joseph Ratzinger eine Rolle gespielt haben.

Oberbürgermeister Manfred Kösterke bezeichnet die Briefmarke als ein exklusives Sammlerstück, mit dem die Stadt Traunstein einmal mehr ihre Verbundenheit mit Papst Benedikt XVI. zum Ausdruck bringt. „Zu besonderen Anlässen haben wir dem Heiligen Vater auch immer ein besonderes Geschenk gemacht“, sagte Kösterke in Anspielung auf die Verleihung der Ehrenbürgerwürde, die Papst-Büste und den Papst-Benedikt-Platz. Die Bronzebüste, die zum 80. Geburtstag des Papstes vor der Stadtpfarrkirche St. Oswald enthüllt wurde, ist auch auf der Briefmarke abgebildet. Neben der Bildauswahl macht der Schriftzug „Vaterstadt Traunstein“ das besondere Verhältnis deutlich, das den Papst mit Traunstein verbindet.

Die neue Papst-Briefmarke erscheint in der Serie „Porto Individuell“, mit der die Deutsche Post ihren Kunden die Möglichkeit bietet, Briefmarken mit selbst gewählten Motiven in Kleinauflagen drucken zu lassen. Im Gegensatz zu normalen Sonderbriefmarken werden individuelle Portomarken nicht über die Filialen der Deutschen Post vertrieben. Aus diesem Grund wird die Papst-Briefmarke exklusiv in Traunstein erhältlich sein.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser