Regionale Betriebe werben um Auszubildende

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Beim fünften Tag der Ausbildung in der Reiffenstuel-Realschule können sich Jugendliche über berufliche Perspektiven informieren.

Die Gewinnung von Auszubildenden läuft bei Betrieben, Organisationen und Kommunen immer mehr auf Hochtouren. Das wurde zuletzt auf der Traunsteiner Gewerbeschau Truna deutlich, die neben dem positiven Votum zur Olympiabewerbung in der Region vor allem das Thema Ausbildung in den Vordergrund stellte. Ein eigener kleiner Bildungs-Campus sollte jungen Leuten und ihren Eltern die Chancen in den verschiedenen Ausbildungszweigen in der Region verdeutlichen.

Diese Woche wirbt die Kreishandwerkerschaft in einer eigenen Bildungsmesse für handwerkliche Berufe. Und im Schulzentrum FOS, BOS, Reiffenstuel-Realschule an der Wasserburger Straße findet am Freitag Nachmittag der fünfte Tag der Ausbildung statt, den der Gewerbeverband Traunstein und Umgebung initiiert hat.

Die Beteiligten treten dem Facharbeitermangel entgegen und versuchen ihr Ausbildungsangebot schüler- und jugendgerecht zu präsentieren. In seinem Grußwort betont Landrat Hermann Steinmaßl, dass der stetige Wettbewerb um gute Fachkräfte kein Ende nimmt. „Es ist unser aller Aufgabe, den Wirtschafts- und Bildungsstandort in unserer Region durch Nachwuchskräfte zu sichern.“

Franz Ober, Erster Vorsitzender des Gewerbeverbands Traunstein und Umgebung, betonte im Vorfeld der Informationsveranstaltung, dass der Tag der Ausbildung einen Mosaikstein in der Findung der richtigen Berufswahl darstellen solle. „Junge Menschen, Eltern, Lehrer und Arbeitgeber treffen sich in einer entspannten Atmosphäre, um gemeinsam ihre Zukunft in der Heimat zu gestalten“, so der DGV-Vorsitzende.

Rund 75 Aussteller werden beim fünften Tag der Ausbildung etwa 120 Berufe präsentieren. Nach einer kurzen Begrüßung um 14 Uhr in der Schulaula der Reiffenstuel-Realschule stehen die Ansprechpartner der Firmen in den jeweiligen Räumlichkeiten und auf dem Schulparkplatz für persönliche Gespräche zur Verfügung, geben kleine Einführungen in die Einstiegsvoraussetzungen und Möglichkeiten ihres Fachbereichs und wollen das Interesse von Schülern und ihren Eltern wecken.

Mit dabei sind große regionale Firmen wie beispielsweise die Firmen Adelholzener, Heidenhain oder Alzchem. Krankenkassen und Kreditinstitute, aber auch Behörden und Fachschulen wie beispielsweise die Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement sind am fünften Tag der Ausbildung in Traunstein vertreten. Auch die Agentur für Arbeit wirbt für ihre Beratungen und Angebote in der qualifizierten Ausbildung für junge Menschen.

Traditionell gut besucht dürften wieder die Gesprächs- und Informationsmöglichkeiten der Bundeswehr und der Polizei sein. Erstere wirbt dabei auch wieder anschaulich für ihre beruflichen Möglichkeiten im Außengelände der Schulen.

Der Tag der Ausbildung auf dem Schulgelände findet in der Zeit von 14 Uhr bis 17 Uhr statt. Einlass ist bereits ab 13 Uhr. In der Schul-Aula spielt vor dem offiziellen Beginn die Realschul-Band.

awi

Rubriklistenbild: © awi

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser