Grundsteinlegung für 2,2 Millionen-Projekt

+

Traunstein - Mit der feierlichen Grundsteinlegung am Dienstag, 4. September 2012, fiel endgültig der Startschuss für den Bau der Städtischen Kinderkrippe in Traunstein.

In dem neuen Gebäude mit seinen rund 700 Quadratmetern Gesamtnutzfläche entstehen Aufenthaltsräume für die Betreuung von bis zu 39 Kindern zwischen einem und drei Jahren. Zusätzlich finden in dem dreigeschossigen Bau künftig Räumlichkeiten für die Ganztagesbetreuung des Städtischen Kindergartens Platz. Ein Zwischenbau, in dem eine Küche mit Essbereich untergebracht sein wird, verbindet den Neubau mit dem bestehenden Kindergartengebäude. Im Außenbereich wird eine geschützte, ruhige Gartenanlage geschaffen. Die Baumaßnahme soll im Herbst 2013 abgeschlossen sein.

Der Anbau an den Städtischen Kindergarten wird dabei im Passivhausstandard errichtet. Ein Passivhaus ist so energieeffizient, dass es ohne ein herkömmliches Heizungssystem auskommt. Erreicht wird dies durch eine gute Dämmung des Gebäudes, eine spezielle Verglasung sowie den Einbau einer besonderen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Die Gesamtkosten für den Bau der Kinderkrippe wurden mit 2,2 Millionen Euro berechnet. Der Freistaat Bayern fördert das Projekt mit rund einer Million Euro. Mit der Errichtung der Städtischen Kinderkrippe baut die Stadt Traunstein die Betreuungsmöglichkeiten für Kleinkinder weiter aus. Sie reagiert damit auf eine gesetzliche Neuerung, wonach vom 1. August 2013 an für jedes Kind ab einem Lebensjahr ein Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz besteht.

Pressemeldung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser