Manuela Mügge ist die neue "Miss Chiemgau"!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Der Chiemgau hat eine neue Miss: Vor rund 600 Besuchern wurde am Samstagabend im Festivalzelt auf dem Traunsteiner Stadtplatz Manuela Mügge aus Waging gewählt.

Traunstein - Das Jurorenteam, das sich aus der seit dem Jahr 2008 mitwirkenden Model-Bookerin Christina Weber, Brauerei-Chefin Gabriele Schnitzlbaumer vom Verein Traunsteiner Feste, Anja Eder vom Chiemgau Tourismus sowie Traunsteins Oberbürgermeister Manfred Kösterke und Redakteur Martin Miller zusammensetzte, entschied sich damit für die gleiche Kandidatin, die auch in dem zuvor durchgeführten und zum Ergebnis zählenden Online-Voting am meisten Stimmen bekommen hatte.

"Sie war die Königin beim Voten" hatte der Moderator bei der Kandidatinnen-Vorstellung betont, Online-Stimmzettel für sie seien sogar aus Amerika eingetroffen, auch in einem regionalen großen Industriebetrieb sei kräftig für sie abgestimmt worden.

Dass an dem Abend nicht nur die Kandidatinnen selbst auf den Erfolg erpicht waren und kräftig vor Nervosität schwitzten, zeigte sich auch daran, dass einige Bewerberinnen wie beispielsweise Sandra Hilger aus Schnaitsee aber auch die späteren beiden Miss Chiemgau und Vize-Miss Chiemgau ihren lautstarken Fanclub dabei hatten, die sich mit Jubelrufen, Klatschen, Kuhglockengeläut und vielen Transparenten bemerkbar machten und für eine ausgezeichnete Stimmung im Festivalzelt sorgten. Der späteren Vize-Miss Chiemgau attestierte der Moderator "den lautesten Fanclub".

Jury-Mitglied Christina Weber betonte, dass die Entscheidung nicht einfach gewesen sei. "Das war extrem knapp, vor allem als die Mädls in der zweiten Runde nochmals richtig Gas gegeben haben."

Landrat Hermann Steinmaßl zeigte sich von allen zehn Kandidatinnen begeistert: "Diese charmanten Damen könnten alle den Chiemgau vertreten. Der Chiemgau ist im wahrsten Sinne des Wortes wunderschön" so der Landrat anerkennend in Richtung der Bewerberinnen.

Letztlich entschied sich die Jury für die BWL-Studentin Manuela Mügge aus Waging und als Vize-Miss Chiemgau für die Servicekraft Sophia Heigermoser aus Kammer. "Ich trete in große Fußstapfen, aber ich nehme die Herausforderung gerne an" sagte die neue Miss Chiemgau Mügge, die erst hinter der Bühne ihren Gefühlen und Emotionen freien Lauf ließ. Sie kann künftig nun das in größerem öffentlichen Rahmen vertreten, was sie schon bei der Kandidatenbewerbung sagte: Sie finde den Chiemgau schön, "weil die Landschaft und die Leute einmalig und großartig sind."

Dem Wunsch nach einem ausgiebigen weiteren Feiern und Oktoberfeststimmung der erkennbar gut gelaunten anwesenden Wettbewerbsbesucher wurden allerdings schnell zeitliche Grenzen gesetzt: Das aufziehende Gewitter sorgte dafür, dass sich das Festzelt dann doch relativ schnell leerte nachdem eine Unwetterwarnung schon zum Ende des gelungenen Festabends die Runde machte.

Manuela Mügge: Die neue "Miss Chiemgau"

awi

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser