"Es ist niederschmetternd"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Knapp 14 Millionen Euro muss der Landkreis Traunstein nächstes Jahr für den Bereich Jugendhilfe aus eigenen Mitteln aufbringen.

Die Ausgaben liegen bei rund 16 Millionen Euro, die Einnahmen bei lediglich gut 1,6 Millionen Euro. Der Kreisjugendhilfeausschuss unter Vorsitz von Landrat Hermann Steinmaßl befürwortete den Anforderungsentwurf gestern ohne Gegenstimme.

Das letzte Wort spricht der Kreistag. Der Landrat merkte an: "Das sind 14 Millionen Euro, die nicht gewünscht, sondern gebraucht werden." Zu dem von Kreisjugendamtsleiter Franz Feil erläuterten Zahlenwerk stellte SPD-Kreisrat Ernst Ziegler fest: "Das ist niederschmetternd. Das frisst uns auf. Ich kann es nicht verstehen, habe aber auch keine Lösung." Steinmaßls Antwort: "Wir sind relativ allein gelassen vom Gesetzgeber. Wir hoffen auf neue Chancen durch eine Sozialraumorientierung."

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser