Traunstein hat eine neue Rosenkönigin

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Im Juni gibt es wieder die traditionellen Rosentage. Im Vorfeld wurde die diesjährige Rosenköniging Julia I. gewählt, die die Rosentage eröffnen wird:

Die 23-jährige Studentin ist damit Nachfolgerin von Katharina I. und Anita I., die 2011 bzw. 2012 die Rosenköniginnen der Traunsteiner Rosentage waren.

„Das hat mich kalt erwischt“, sagte Julia Artes, als sie Nachricht erhielt, dass sie Traunsteiner Rosenkönigin 2013 ist. Das sei für sie völlig überraschend gewesen. „Es haben sich so viele andere hübsche Mädchen beworben.“ Doch dann war die Freude natürlich schnell riesengroß. „Ich habe gleich versucht, meinen Freund und meine Mama anzurufen, aber ich konnte beide nicht erreichen“, erzählte die gebürtige Traunreuterin. Julia Artes lebt seit drei Jahren in Traunstein. In Salzburg studiert sie Kommunikationswissenschaften; im Herbst will sie fertig sein. "Ich schreibe gerade an meiner Masterarbeit" Um sich ein bisschen was dazu zu verdienen, jobbt Julia Artes als Kinder-Animateurin und als Schuh-Verkäuferin. In ihrer Freizeit "sportelt" die 23-Jährige gerne.

Vom 14. bis 16. Juni 2013 finden in Traunstein wieder die Traunsteiner Rosentage statt. Dabei erwarten über 120 Aussteller in den Stadtparks in Traunstein die Besucher, um sie mit Blumen (besonders mit Rosen), Gartendekoration, Kunsthandwerk und vielem mehr zu begeistern. Tägliche Vorträge rund um die Rose und den Gartenbau sowie umfangreiche musikalische und künstlerische Vorführungen runden das Rahmenprogramm ab.

Obwohl es erst die dritten Traunsteiner Rosentage werden, können sie sich durchaus mit schon seit vielen Jahren etablierten Rosen- und Gartentagen messen lassen. Im ersten Jahr wurden trotz schlechtester Witterung 13.000 Besucher, bei den 2. Traunsteiner Rosentage 2012 schon über 18.000 Besucher gezählt. Veranstalter sind die Stadtmarketing Traunstein GmbH und die Werbegemeinschaft Traunstein. Die Werbegemeinschaft Traunstein ist federführend bei der Organisation und bei der Auswahl der Aussteller.

Thomas Miller, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Traunstein, meint: „Mit den Traunsteiner Rosentagen haben wir eine Ausstellung, die keine Wünsche für Gartenliebhaber offen lässt.“ Über 120 Aussteller, darunter neben vielen regionalen Betrieben auch große Rosenzüchter und Gärtnereien aus ganz Deutschland, haben ihre Teilnahme für 2013 zugesagt. Zusätzlich präsentieren Kunsthandwerker ein vielfältiges Angebot zum Thema Rosen bzw. Garten. Bei der Auswahl wurde wieder größte Aufmerksamkeit darauf gelegt, nur qualitativ hochwertige Aussteller zu gewinnen. Besonders die sorgfältige Auswahl der Aussteller war das Geheimnis des Erfolges in den vergangenen Jahren. Miller weiter: „Obwohl wir auch bei den ersten beiden Rosentagen ein sehr großes und anspruchsvolles Angebot an Gärtnereien und Gartenfachbetrieben hatten, ist es uns gelungen, noch weitere Gärtnereien für die Rosentage 2013 zu gewinnen. Insgesamt glauben wir, dass wir das ohnehin schon sehr hohe Niveau der Aussteller noch etwas anheben konnten. Mit den Traunsteiner Rosentagen haben wir eine Veranstaltung mitten im Herzen unserer Stadt, die sich vor so etablierten Garten- und Rosentagen wie in Bad Tölz oder in Tüßling nicht zu verstecken braucht.“

Auftritte auch vor den Rosentagen

Nach den Rosenköniginnen Katharina I. im Jahr 2011 und Anita I. im Jahr 2012, wird nun in diesem Jahr Julia Artes als Julia I. die Rosentage repräsentieren. Dabei wird Julia I. nicht nur während der drei Rosentage zu sehen sein, sondern bereits im Vorfeld bei verschiedenen Veranstaltungen und Terminen Werbung für die Traunsteiner Rosentage machen. „Wenn die Aufgabe auch teilweise sehr anstrengend ist, besonders kurz vor den Rosentagen und an den drei Veranstaltungstagen selbst, so ist es doch eine sehr schöne Aufgabe. Sowohl Katharina I. als auch Anita I. waren von Ihrer Zeit als Rosenkönigin sehr begeistert und sind stolz darauf, dass sie Repräsentantinnen der Traunsteiner Rosentage waren. Noch heute werden sie oftmals darauf angesprochen“, erzählt Thomas Miller.

Bei den Traunsteiner Rosentagen 2013 werden etwa 20.000 Besucher erwartet. Jürgen Pieperhoff, Geschäftsführer der Stadtmarketing Traunstein GmbH, ist sich da ganz sicher: „Nach den tollen Erfahrungen in den der letzten beiden Veranstaltungen, wo wir sogar zahlreiche Besuchergruppen aus Österreich sowie aus ganz Ober- und Niederbayern hatten, können wir uns auch für 2013 wieder auf viele Gäste freuen. Wir haben jetzt schon wieder Anfragen von Busunternehmen und Gartenbauvereinen aus ganz Bayern, die alle zu den Rosentagen 2013 nach Traunstein kommen wollen.“

Die Traunsteiner Rosentage 2013 sind am Freitag, 14. Juni, von 12 bis 20 Uhr, am Samstag, 15. Juni, von 10 bis 23 Uhr (mit romantischer Lichternacht ab 20 Uhr - witterungsabhängig) sowie am Sonntag, 16. Juni, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 4 Euro, Kinder unter 16 Jahren sind frei. Senioren ab 65 Jahre zahlen am Eröffnungstag nur 3 Euro Eintritt.

Am Sonntag, 16. Juni, öffnen die Fachgeschäfte der Einkaufsstadt Traunstein von 12 bis 17 Uhr ihre Türen und laden zum verkaufsoffenen „Rosen-Sonntag“ ein. Zusätzlich präsentieren die Traunsteiner Modehäuser um 13 und um 15 Uhr an diesem Sonntag auf dem Stadtplatz – nur ca. 3 Minuten Fußweg vom „Rosentage-Gelände“ entfernt – zwei Modenschauen. Auf einer großen Bühne zeigen sie die neuesten Modetrends. Ebenfalls am Sonntag gibt es von den heimischen Gärtnern auf dem Maxplatz (2 Minuten vom Ausstellungsgelände) von 12 Uhr bis 17 Uhr einen Berufs-Informationstag über Floristik, Zierpflanzenbau, Friedhofsgärtnerei sowie Garten-und Landschaftsbauer mit verschiedenen Vorführungen und Info-Ständen. Man sieht, die die Traunsteiner Geschäftswelt und die Organisatoren der Rosentage haben sich einiges einfallen lassen, um einen Besuch der Traunsteiner Rosentage mit einem erlebnisreichen, gemütlichen und entspannten Einkaufsbummel in der Innenstadt zu verbinden. Traunstein besuchen, bummeln, schauen, einkaufen und genießen – das alles bietet Traunstein rund um die Traunsteiner Rosentage und lässt somit einen Besuch der Traunsteiner Rosentage zu einem Ausflugserlebnis für die ganze Familie werden.

Weitere Informationen über die Traunsteiner Rosentage gibt es auch im Internet unter www.traunsteiner-rosentage.de

Julia I. ist neue Rosenkönigin

2. Traunsteiner Rosentage sind eröffnet - Teil1

Pressemitteilung Werbegemeinschaft Traunstein e.V.

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser