41-Jähriger wegen Raubüberfalls vor Gericht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Hat ein Holländer zusammen mit einem Komplizen auf einer Baustelle einen Mann bestohlen und zusammengeschlagen? Das soll heute im Prozess herausgefunden werden.

Vor dem Landgericht Traunstein steht heute ein 41-jähriger Holländer wegen des Vorwurfs des schweren Raubs mit gefährlicher Körperverletzung. Er soll im April mit einem Komplizen auf einer Baustelle in Traunstein einen Mann um 3500 Euro erleichtert und dabei verletzt haben. Hintergrund war ein geschlossener Abfindungsvertrag von 2500 Euro an den Beschuldigten.

Bei der Übergabe im Baubüro habe das vermeintliche Opfer 6000 Euro dabei gehabt, heißt es in der Anklage. Nachdem sich der Geschädigte nach der Geldübergabe mit den restlichen 3500 Euro entfernte, soll ein Komplize des Holländers den Mann mit einer Holzstange an die Schläfe geschlagen haben.

Im Verlauf der Auseinandersetzung hätten ihn die beiden Angreifer weiter geschlagen und ihm neben dem restlichen Geld auch das Handy weggenommen, so der Vorwurf des Staatsanwaltes. Ein Urteil soll heute fallen.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser