Bauarbeiten liefen schneller als gedacht

B304-Nadelöhr in Altenmarkt: Autofahrer können aufatmen

  • schließen

Altenmarkt an der Alz - Eigentlich sollte die Ortsdurchfahrt Altenmarkt auf der B304 für drei Wochen komplett gesperrt sein und erst am 14. August wieder freigegeben werden. Jetzt können Autofahrer schon eher aufatmen:

UPDATE, 9. August, 7 Uhr:

Die Bundesstraße durch Altenmarkt wird schon am Freitag, 9. August, im Laufe des Tages wieder für den Verkehr freigegeben. Das hat das Staatliche Bauamt Traunstein mitgeteilt.

Seit Anfang letzter Woche war die Straße gesperrt. Der Plan des Staatlichen Bauamtes Traunstein: die bisherige Asphaltschicht wegfräsen, eine neue Tragschicht verlegen, eine neue Asphaltdecke drüber legen. Das Wetter hat besser mitgespielt als gedacht – und deswegen werden die Arbeiten auch schneller fertig. 

Damit ist heute im Laufe des Tages auch die Umleitung hinfällig. Die hat in den letzten Tagen viele Autofahrer den letzten Nerv gekostet. Nicht nur waren die Umleitungsstrecken oft übervoll – viele Autofahrer haben sich auch über die - ihrer Meinung nach - ungenügende Umleitungsbeschilderung aufgeregt, wie der Radiosender Bayernwelle berichtet.

Die Erstmeldung:

Die Pressemeldung im Wortlaut: 

Aufgrund der erheblichen Straßenschäden saniert das Staatliche Bauamt Traunstein gemeinsam mit der Gemeinde Altenmarkt an der Alz den Abschnitt der Ortsdurchfahrt im Zuge der B304 vom Schneeweiseck bis zum Bahnübergang Beimaurerweg. 

Es werden die Verschleißschichten und Teile der Asphalttragschichten abgefräst und durch eine neue standfeste Asphalttragschicht und neue Deckschicht ersetzt. Außerdem werden die Einlaufschächte erneuert, die Bushaltestellen auf Höhe Rathaus saniert und die vorhandenen Pflasterrinnen teilweise erneuert.

Während der Bauarbeiten wird die Bundesstraße 304 für den Verkehr voll gesperrt. Um die Belastungen im nachgeordneten Straßennetz bzw. auf den Umleitungsstrecken und in den betroffenen Orten soweit wie möglich zu minimieren werden mehrere Umleitungsstrecken angeboten und ausgeschildert (siehe beiliegenden Umleitungsplan).

Der Verkehr aus Richtung Obing mit Zielrichtung Traunstein wird ab Rabenden über die TS 31 nach Seeon und Truchtlaching geleitet und von dort über die St 2093 zurück zur B304 südlich von Altenmarkt. Der Verkehr aus Richtung Traunstein mit Zielrichtung Obing wird entsprechend bei Grassach (südlich von Altenmarkt) über die St 2093 und die TS 31 über Truchtlaching und Seeon nach Rabenden geführt.

Der Verkehr aus Richtung Norden wird bereits ab Wiesmühl an der Alz über die Kreisstraßen TS 9, AÖ 23 und AÖ 26 nach Feichten an der Alz und weiter über die TS 51 nach Heiligkreuz und von dort weiter über die TS 26 und die TS 51 zur St 2093 bei Traunreut geführt. Von dort wird der Verkehr über Stein an der Traun zurück zur B 304 geleitet. Die Gegenrichtung wird entsprechend beschildert.

In Trostberg besteht aufgrund der Bahnunterführung im Zuge der Lehemeirstraße für Fahrzeuge bis 3.5 Meter Höhe auch die Möglichkeit der „kleinen“ Umfahrung über den sogenannten „Zagler-Berg“. Hier kann der Verkehr die Kreisstraße TS 51 über Lindach zur Staatsstraße 2093 nach Stein an der Traun nutzen.

Die Verbindung aus Richtung Obing nach Norden in Richtung Altötting und umgekehrt ist von der Baumaßnahme nicht betroffen, da die Bauarbeiten südlich des Schneeweisecks beginnen.

Im weiteren Verlauf der B 304 laufen derzeit auch noch die Bauarbeiten für die Ortsumfahrung von Obing. Konkret werden derzeit Straßenbauarbeiten im Bereich Neustadl, Hochbruck bzw. im Bereich der Anbindung des Ortsteils Kleinornach mit dem dazugehörigen Kreisverkehr sowie die Anbindung der Staatsstraße 2094 aus Richtung Seeon/Seebruck an die B 304 (neu) durchgeführt. 

Um hier in diesen Bereichen die Umbauarbeiten bzw. den Anschluss an den Bestand bzw. die neue Straßenführung herstellen zu können ist eine Vollsperrung der B 304 voraussichtlich in der Zeit vom 29. Juli bis zum 14. August vorgesehen. 

Verkehrsteilnehmer mit Zielrichtung Obing, Wasserburg etc. werden dann in Rabenden über die Kreisstraße TS 31 in Richtung Kienberg und von dort über die Staatsstraße 2357 nach Schnaitsee geführt. Von hier erfolgt die Umleitung über die Staatsstraße 2360 zurück zur B 304 bei Frabertsham.

Während der Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt von Altenmarkt wird die Erreichbarkeit für die Anlieger soweit wie möglich sichergestellt. Für die Anlieger nördlich des Rathauses und östlich der B 304 wird die Erreichbarkeit über den Marktplatz gewährleistet. Für die Anlieger südlich des Rathauses und östlich der B 304 wird die Erreichbarkeit über die Steiner Straße sichergestellt. Die Anlieger westlich der B 304 sind über die Baumburger Leite und die Felix-Scheffler-Straße an die St 2093 angeschlossen.

Für unmittelbare Anlieger, deren Anwesen bzw. Geschäfte nur über die B 304 zu erreichen sind, wird in Abstimmung mit der bauausführenden Firma die Erreichbarkeit soweit wie möglich gewährleistet. Mögliche Sperrzeiten werden rechtzeitig vorher abgestimmt.

Da für die Asphaltierungsarbeiten gute Wetterbedingungen vorhanden sein müssen, können sich die Arbeiten bei schlechtem Wetter verzögern oder verschieben.

Bauarbeiten im Zuge einer so wichtigen Verkehrsader wie der B 304 in der Ortsdurchfahrt Altenmarkt an der Alz führen zwangsläufig zu unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen.

Das Staatliche Bauamt Traunstein bittet die ortskundigen Verkehrsteilnehmer, die Baustelle großräumig zu umfahren. Für die notwendigen Fahrten bitten wir aufgrund der weiträumigen Umleitung mehr Zeit einzuplanen. Alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer bitten wir für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Pressemeldung Staatliches Bauamt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT