AfD gründet Kreisverband

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der neu gewählte Vorstand des Kreisverbandes Traunstein (von links nach rechts): Dipl. Ing. Hartmut Kiesel (1. Stellvertr. Vorsitzender), Hermann Männel (Schriftführer), Renate Heinemann (Beisitzerin), Frank Meißner (Schatzmeister), Berndt Schramm (1. Vorsitzender, Seniorenbeauftragter für Bayern).

Traunstein - Die Alternative für Deutschland (AfD) hat den Kreisverband Traunstein gegründet und wird somit die Europawahl am 25. Mai aktiv unterstützen.

Am Samstag, den 12. April, haben die versammelten Parteimitglieder einstimmig die Gründung des Kreisverbandes Traunstein vollzogen. Mit dieser Gründung ist der Regierungsbezirk Oberbayern flächendeckend regional strukturiert.

Die AfD hat im Bund derzeit mehr als 17.000, in Bayern über 2.000 Mitglieder. Zum Vorsitzenden wurde der Betriebswirt und Seniorenbeauftragte für Bayern, Berndt Schramm aus Seeon, gewählt, die Wahl zum 1. stellvertretenden Vorsitzenden fiel auf Dipl. Ing. Hartmut Kiesel aus Ruhpolding. Die Position des Schatzmeisters wird der in Traunstein ansässige Physiotherapeut Frank Meißner besetzen, die des Schriftführers übernimmt Hermann Mannel, ebenfalls aus Traunstein. Unterstützt wird der Vorstand durch eine Beisitzerin – Frau Oberstudienrätin Renate Heinemann aus Schleching. Somit kann die Alternative für Deutschland auch in Traunstein die Europawahl am 25. Mai 2014 aktiv und engagiert unterstützen. 

„Mit der Neugründung des Kreisverbandes Traunstein gehen wir einen wichtigen Schritt auf die Wähler in unserer Region zu, die mit der permanenten Verschuldungspolitik, genveränderten Nahrungsmitteln und einer verbraucherfeindlichen Energiepolitik nicht mehr einverstanden sind. Weil uns die Zukunft unserer Kinder am Herzen liegt, und unsere Demokratie nicht von Tausenden von Lobbyisten in Brüssel unterwandert werden darf, sind wir die Alternative: Eine Währung darf die Völker nicht spalten, Verträge dürfen nicht gebrochen werden, die Demokratie muss mit Volksentscheiden gestärkt werden!“, so der Vorsitzende Schramm in einer ersten Stellungnahme.

Pressemitteilung Alternative für Deutschland

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser