Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

chiemgauflirt.de

Auch beim Online-Dating wichtig: So schütze ich meine privaten Daten

Social media Nutzung am Laptop mit Symbolen Symbolbild
+
Online lassen sich hervorragend viele neue und aufregende Bekanntschaften machen. Doch man sollte aufpassen, dass man nicht zu viele private Daten ins Internet abgibt – egal auf welchem Weg.

Am 28. Januar ist Europäischer Datenschutztag. Dabei handelt es sich um einen Aktionstag, der dem Zweck dient, Menschen für den Umgang mit ihren eigenen Daten zu sensibilisieren. Auch beim Online-Dating ist das sehr wichtig.

Traunstein – Durch die Digitalisierung hat die Erhebung und elektronische Verarbeitung von persönlichen Daten stark zugenommen. Was uns allen auf der einen Seite viele Erleichterungen bringt und neue Möglichkeiten eröffnet, bietet auf der anderen Seite auch viel Raum für kriminelle Aktivitäten und birgt Gefahren, vor denen es sich zu schützen gilt. Auch und gerade beim Online-Dating geben Sie als Single viele persönliche Informationen über sich preis. Das ist auch nicht weiter verwunderlich. Denn wenn Sie etwa bei chiemgauflirt.de die Liebe finden wollen, kommen Sie mit vollkommener Anonymität nicht weit. Andere Singles möchten schließlich wissen, mit wem sie es zu tun haben. 

Welche Gefahren in Bezug auf Ihre Daten beim Online-Dating lauern

Große Mengen an Nutzerdaten sind bares Geld wert, da sie sich beispielsweise dazu eignen, zielgerichtete Marketingaktivitäten umzusetzen. So gibt es leider vor allem außerhalb Europas ansässige Betreiber von Online-Dating-Plattformen, die Nutzerdaten registrierter Singles an Dritte verkaufen. Das bedeutet, dass schlimmstenfalls nicht nur Ihre persönlichen Daten wie Adresse, Kontaktdaten oder Geburtsdatum weitergereicht werden, sondern auch Informationen zu Ihrem Verhalten auf der Plattform und sensible Inhalte, die Sie in Chats mit anderen Singles teilen.

Je nachdem, wie gut eine Partnerbörse auf die technischen Voraussetzungen achtet, die notwendig sind, um Ihre Daten bestmöglich zu schützen, besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit, dass Ihre Daten gestohlen werden. Zu guter Letzt kann es Ihnen natürlich auch passieren, dass Sie im Zuge der Partnersuche über eine Dating-Plattform beim Flirten mit anderen Singles an eine Person geraten, die betrügerische Absichten hegt.

Sicherheit beim Online-Dating ist wichtig – auch wenn es um persönliche Daten geht.

Wie Sie sich bei der Partnersuche im Internet vor Datenmissbrauch schützen können

Sollten Sie also aus Sorge um Ihre persönlichen Daten einen großen Bogen um Partnerbörsen machen und sich die Chance verbauen, beim Online-Dating Ihr Glück zu finden? Nein, denn es gibt Möglichkeiten, das Risiko von Datenmissbrauch zu minimieren. Nehmen Sie den Tag des Datenschutzes einfach zum Anlass, um in Zukunft bei der Partnersuche im Internet noch etwas vorsichtiger zu sein, als Sie es vielleicht bisher ohnehin schon waren.

  • Gehen Sie bei der Wahl der Partnerbörse, die Sie nutzen wollen, sorgsam vor. Seriöse Betreiber informieren angehende Nutzer auf ihrer Seite über Sicherheitsvorkehrungen, die sie zum Schutz ihrer Daten treffen und legen in ihren Datenschutzbestimmungen offen, in welcher Weise sie diese verarbeiten.
  • Entscheiden Sie sich für eine Partnerbörse, bei der Neuanmeldungen eine redaktionelle Kontrolle durchlaufen. Das bedeutet, dass das hinter der Plattform stehende Team prüft, ob es sich bei neuen Nutzern um Menschen mit betrügerischen Absichten handeln könnte.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Online-Dating-Plattform einen Support anbietet, an den Sie sich bei Fragen oder Problemen wenden können und mit dem Sie in einer Sprache kommunizieren können, die Sie selbst sicher sprechen.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie im Kontakt mit anderen Nutzern der Plattform ein gesundes Bewusstsein für mögliche Gefahren entwickeln. Wenn Ihnen beim Chatten mit einem anderen Single etwas merkwürdig vorkommt, brechen Sie den Kontakt lieber ab.

Trotz allen Bemühens seriöser Betreiber von Online-Dating-Plattformen, Fake-Profile aufzudecken und von der Nutzung der Partnerbörse auszuschließen, gibt es überaus geschickte Betrüger und Betrügerinnen, denen nur schwer auf die Spur zu kommen ist. Wenn Sie ein anderer Single um Geld oder andere Gefälligkeiten bittet, könnte es sich um solch eine Person handeln. Geben Sie außerdem nie voreilig private Kontaktdaten oder sehr sensible Informationen an eine noch ganz frische Bekanntschaft heraus. 

Auf der Suche nach einer seriösen Partnerbörse?

Die Partnersuche im Internet ist eine unkomplizierte und in ihrer Anwendung sehr angenehme Möglichkeit, um interessante Singles kennenzulernen. Wenn Sie noch auf der Suche nach einer seriösen Partnerbörse sind, bei der Sicherheit und Datenschutz großgeschrieben werden, testen Sie gerne chiemgauflirt.de, um andere Männer oder Frauen aus dem Chiemgau kennenzulernen.

Und denken Sie immer daran: Auch im „wahren“ Leben würden Sie vermutlich niemals einer unbekannten Person einen Zettel in die Hand drücken, auf dem Sie Ihre Lebensgeschichte und alle Ihre persönlichen Daten notiert haben. Erst wenn Sie jemanden besser kennenlernen, vertrauen Sie ihm nach und nach wichtige Details über sich an. Ähnlich sollten Sie auch beim Online-Dating vorgehen.

ICONY

Kommentare