Personal in Quarantäne, Patienten verlegt

Corona-Fall im Traunsteiner Krankenhaus: Abteilung bleibt vorerst geschlossen

Traunstein - Nur eine positiv auf Corona getestete Patientin reicht und schon geht eine ganze Krankenhaus-Abteilung in den Stillstand: Einen solchen Fall hat nun das Traunsteiner Krankenhaus zu beklagen.

Eine Patientin der Kinder- und Jugendpsychosomatik im Krankenhaus Traunstein wurde vorige Woche positiv auf das Coronavirus getestet. Alle neun Patienten der Abteilung wurden deshalb aus der stationären Behandlung entlassen, die 15 Klinik-Mitarbeiter befinden sich in Quarantäne. Das bestätigten die Kliniken Südostbayern auf Nachfrage von chiemgau24.de. Nach Bekanntwerden des Falls wurden Patienten, Betreuer und Psychologen der Abteilung ebenfalls auf das Coronavirus getestet. Alle weiteren Tests waren negativ.

Corona-Fall in Klinik Traunstein: Abteilung geschlossen

„Die Patientin wurde von extern zuverlegt. Die positive Testung ergab sich unerwartet nach einer zuvor negativen Kontrolltestung. Die Patientin zeigt keine Krankheitssymptome“, so Ralf Reuter, Sprecher der Kliniken Südostbayern. Er betont: Die Abteilung der Kinder- und Jugendpsychosomatik ist ein eigener, komplett räumlich abgegrenzter Bereich mit eigenem Behandlungsteam. Sie hätte keinen Kontakt zu anderen Klinikbereichen.

Nach der Quarantänezeit soll der Bereich der Kinder- und Jugendpsychosomatik wieder seinen gewohnten Betrieb aufnehmen. Von den insgesamt 4200 Mitarbeitern der Kliniken Südostbayern in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land gelten momentan 51 Mitarbeiter der Pflege sowie Ärzte als Corona-positiv und befinden sich in Quarantäne. Ein ähnlicher, aber gravierenderer Fall wurde am Montag außerdem in Bad Aibling bekannt: Elf Angestellte und neun Patienten wurden positiv getestet. Sie befinden sich in Quarantäne, die Klinik verhängte einen Aufnahmestopp.

Leserreporter

Dieser Artikel wäre ohne die Hinweise unserer Leser nicht erschienen! Werdet auch Ihr Leserreporter und informiert uns über Geschehnisse in Eurer Region. Nutz hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google Play & App Store) oder schickt uns über Facebook eine persönliche Nachricht.

Hilf mit, Dein News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

xe

Rubriklistenbild: © PS

Kommentare