Live-Übertragung der Feier ab 19.30 Uhr

Feierliche Eröffnung des Kulturforums Klosterkirche am 01. Oktober in Traunstein

Zu sehen ist das frisch sanierte Kulturforum Klosterkirche.
+
Live-Übertragung der Eröffnungsfeier des Kulturforums Klosterkirche.

Traunstein - Am Donnerstag, den 01. Oktober findet die Eröffnungsfeier des frisch sanierten Kulturforums Klosterkirche statt und wird live im Internet übertragen. Unter den 100 geladenen Gästen tummeln sich auch einige Ehrengäste.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Da der Veranstaltung coronabedingt nur maximal 100 geladene Gäste beiwohnen können, möchte Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer den Traunsteiner Bürgerinnen und Bürgern auf diese Art und Weise eine Teilnahme ermöglichen.
Der Zugangslink zum Streaming wird auf der Startseite der Großen Kreisstadt Traunstein unter www.traunstein.de eingestellt.

Als Ehrengast wird Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler (MdL) erwartet, der nach der Begrüßung und Eröffnungsansprache von Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer eine Festrede halten wird.
Der Staatsminister freut sich schon auf diesen Termin: „Das Kulturforum Klosterkirche ist ein kulturelles Aushängeschild in Traunstein, dem pulsierenden Mittelpunkt des Chiemgaus. Dieser moderne Veranstaltungsort wird Kunst- und Kulturinteressierten ganzjährig Ausstellungen, Konzerte, Theatervorstellungen und vieles mehr bieten. Ich freue mich sehr, dass wir dieses neue kulturelle Zentrum Traunsteins gemeinsam eröffnen und damit Kunst und Kultur im Freistaat weiter stärken können.“


Auch Landrat Siegfried Walch wird ein Grußwort sprechen. Weitere Redebeiträge steuern Architekt Peter Färbinger (Färbinger Rossmy Architekten) und Albert Rosenegger bei. Stadtpfarrer Dekan Georg Lindl (Katholische Kirche) und Dekan Peter Bertram (Evangelische Kirche) werden das Kulturforum Klosterkirche einweihen und segnen. Der Festakt wird von Silke Aichhorn (Harfe), Zoran Curovic (Trompete) und Michael Alf (Piano) musikalisch umrahmt. Die gesamte Feier wird zudem als Live-Übertragung im Regionalfernsehen Oberbayern unter www.rfo.de zu sehen sein.

Pressemitteilung der Großen Kreisstadt Traunstein

Kommentare