Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Füllfrisches Zwicklbier im Hofbräuhaus Traunstein

Historische Bierspezialität direkt aus dem Lagerkeller am Lindlsonntag 

Hofbräuhaus Traunstein: Bereits gekaufte Flaschen können zum Sonderpreis nachgefüllt werden.
+
Bereits gekaufte Flaschen können zum Sonderpreis nachgefüllt werden.

Wenn das kein Grund für ein frisches naturtrübes Zwicklbier direkt aus dem Lagerkeller ist: der Frühling beschert uns viel Sonnenschein, blühende Bäume und neue Energie. Die Bierstadt Traunstein präsentiert sich nach zweijähriger Corona-Pause wieder am verkaufsoffenen Lindlsonntag, 24. April mit vielen Attraktionen und Marktständen.

Am 24. April wird wieder „gezwickelt“.

Im Hofbräuhaus Traunstein haben Besucher und Bierliebhaber endlich wieder die Möglichkeit, in einer kleinen historischen Zeitreise die ursprüngliche Bierspezialität „Zwicklbier“ direkt im Lagerkeller beim Gassenverkauf zu erwerben. In der Pandemie war dies nur als Drive-In und To-Go als Abholung möglich.

Das naturtrübe Zwicklbier in 2l Siphonflaschen mit Bügelverschluss wird vor den Augen der Kunden aus den beeindruckenden Lagertanks frisch abgefüllt.

So wie in alter Zeit, in der es es noch üblich war, das Bier selber in der Brauerei zu holen. Auch der Begriff „Zwicklbier“ stammt von früher, als der Braumeister den Langertank mit einer Münze, dem Zwickl, öffnete, um das noch unfiltrierte Bier direkt zu verkosten.

Das Bier wird wie in alter Zeit abgefüllt.

Das Hofbräuhaus Traunstein hat in der Bierstadt eine lange Geschichte und Tradition und eine ganz besondere Weise seine Biere zu brauen, zu veredeln und zu lagern. Das braucht ein jahrhundertealtes Wissen, das erfordert Arbeit und kostet Zeit – aber all das ist es wert, wie die Beliebtheit und der Erfolg zeigen.

„Gezwicklt“ wird bei jedem Wetter am Lindlsonntag, in Traunstein  von 10 bis 16 Uhr direkt in der Hofgasse. Bereits gekaufte Flaschen können zum Sonderpreis nachgefüllt werden.

O‘zapft is!

Die Vorbestellung über den Onlineshop der Brauerei ist möglich: https://hbtraunstein-shop.de. Die Brauerei kann jedoch an diesem Tag nicht direkt angefahren werden.

Ein zünftiges Rahmenprogramm mit Musik, Brotzeit und Holzfasslbier und ein Rundgang um die Brauerei mit Informationen zur 1612 vom Kurfürst Maximilian I. gegründeten Traditions-Brauerei verkürzen die Wartezeit.

Hofbräuhaus Traunstein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.