Vor dem Amtsgericht Traunstein

219 Mal geklaut: Urteil gegen stellvertretenden Supermarktleiter

  • schließen

Traunstein - Hunderte Male klaute der stellvertretende Leiter im eigenen Supermarkt - jetzt wurde er vom Amtsgericht verurteilt.

Eine einjährige Gefängnisstrafe, ausgesetzt zur Bewährung, verhängte das Traunsteiner Amtsgericht am Donnerstag gegen einen 25-jährigen Traunsteiner. Er soll in hunderten Fällen Getränke - vor allem Red-Bull-Dosen - Zigaretten und einen vierstelligen Bargeldbetrag gestohlen haben. Er wurde wegen 219-fachen Diebstahls verurteilt. Die Taten spielten sich zwischen Dezember 2016 und März 2018 ab.

Der 25-jährige war aber dabei nicht allein, auch ein 23-jähriger Angestellter des Supermarktes wurde wegen vierfachen Diebstahls verurteilt. Er bekam vom Gericht "nur" eine Geldstrafe in Höhe von 1600 Euro aufgebrummt. Wie das Traunsteiner Tagblatt berichtet, sei der Chef den beiden durch einen anonymen Hinweis langsam auf die Schliche gekommen - ein Zettel mit der Aufschrift, der 25-Jährige sei "nicht ganz ehrlich". Danach habe man ihn beobachtet, später war er voll geständig. 

xe

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT