Am Freitag offizielle Nominierung

Grünen-Landtagsabgeordnete Sengl will Traunsteins Landrätin werden

+
  • schließen

Traunstein/Nußdorf - Sie ist die erste, die eine Kandidatur gegen Landrat Walch bekannt gibt: Die Grünen-Landtagsabgeordnete Sengl wird am Freitagabend offiziell nominiert. 

Sie ist einer der wichtigsten Köpfe der oberbayerischen Grünen - doch für den Posten der Landrätin würde Gisela Sengl auch ihr Landtagsmandat abgeben. Am Freitagabend wird die Sondermoningerin aller Voraussicht nach offiziell zur Grünen-Landratskandidatin gekürt: Um 20 Uhr kommt man zur Aufstellungsversammlung im Traunsteiner Sailer-Keller zusammen.

Sengl ist 58 Jahre alt und betreibt in Sondermoning eine Bio-Landwirtschaft mit dazugehörigem Laden. Die gelernte Landschaftsgärtnerin ist verheiratet und hat drei Kinder. Seit 2013 ist sie für die Grünen im Bayerischen Landtag vertreten. Zuletzt zog sie 2018 als Dritte der oberbayerischen Grünen-Liste wieder ins Maximilianeum. Bei den Erststimmen konnte Sengl gut 19 Prozent im Stimmkreis Traunstein auf sich vereinen.

Außer Walch und Sengl noch keine weiteren Kandidaten bekannt

Die Grünen sind damit die ersten, die ihre Herausforderin für den amtierenden Landrat Siegfried Walch (CSU) offiziell aufstellen. Walch wurde 2014 erstmals gewählt und setzte sich erst in der Stichwahl knapp mit 50,99 Prozent gegen Sepp Konhäuser (SPD) durch. Im ersten Wahlgang erhielt Walch gut 41 Prozent. Für die Grünen trat damals Sepp Hohlweger an und kam auf 13 Prozent. 

xe

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT