Das Feuer der Liebe

Romantik in Traunstein: Feuerwehr hilft bei Heiratsantrag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Traunstein - Normalerweise löscht die Feuerwehr, hier wurde eher noch Benzin ins "Feuer der Liebe" geschüttet! 

Nein, um einen Notfall handelte es sich nicht, als ein Löschzug der Traunsteiner Feuerwehr am Mittwochabend aufbrach. Der Hintergrund war ein ganz anderer: Feuerwehrkamerad Peter Reitmaier machte seiner Melanie einen Heiratsantrag! 

Ziemlich spektakulär ließ er sich mit der Drehleiter hochfahren und klopfte im Korb ans Fenster! Dann stellte er seiner Angebeteten in der Höhe die Fragen aller Fragen. 

Und wie die Bilder zeigen, die von der Traunsteiner Feuerwehr auf Facebook gepostet wurden: Die romantische Aktion ging glücklich aus! Sie sagte JA! 

"Des wa da Wahnsinn!"

Wie entzückt Melanie von der Aktion war, wurde später auf Facebook deutlich. Da schrieb sie: "Danke an alle! Des wa da Wahnsinn, mit solch einen traumhaften Antrag habe ich nicht gerechnet!" 

Und beim künftigen Bräutigam war seine Erleichterung und Dankbarkeit spürbar. Auf Boarisch schrieb er: "Meace an olle de bei den Antrag mid koifa ham!"

Um die Anwohner nicht aufzuschrecken, hat die Traunsteiner Feuerwehr natürlich auf Blaulicht und Sirene verzichtet. "Mit dem Sondersignal fahren wir wirklich nur, wenn es ein Ernstfall ist", versicherte Andreas Zeiser, Leiter der Maschinisten bei den Traunsteiner Floriansjüngern, unserer Redaktion auf Nachfrage. 

Am Ende gab es noch einen innigen Kuss vor dem Feuerwehrfahrzeug und ein Gruppenbild mit beiden frisch Verlobten:

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser