Riesiges Wimmelbild hängt an Baufassade

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Braumeister Nik Mayrshofer, Geschäftsführer Josef Schumacher, Maximilian Sailer (Bräu zu Traunstein) mit Vater Bernhard und Stefan Kohler (Kamerakind) bei der Anbringung des Wimmelbildes.

Traunstein - Das Hofbräuhaus Traunstein baut gerade einen neuen Gär- und Lagerkeller. Um die Baufassade schöner zu gestalte, haben sich die Beteiligten etwas Besonderes einfallen lassen.

Unter dem Motto „Tradition und Moderne“ baut das Hofbräuhaus Traunstein einen neuen Gär- und Lagerkeller inmitten der Bierstadt Traunstein. Ein großes Projekt für die seit 1612 an dieser Stelle ansässige familiengeführte Brauerei und eine ideale Bühne für moderne Kunst. An der Baufassade gegenüber des historischen Löwentors wurde nun das im April diesen Jahres entstandene Traunsteiner Wimmelbild angebracht. Gedruckt wurde es von der Firma Stainer aus Lofer im benachbarten Österreich in einem Spezialverfahren auf fünf großen Bahnen, allein das Datenvolumen hierfür betrug 20 Gigabyte. Auf der Fläche von zwölf mal elf Metern zeigt das Wimmelbild das bunte Leben in der Stadt. Zusammen mit dem kanadischen Fotografen Benjamin von Wong, vielen freiwilligen Helfern und rund 450 Statisten aus Wirtschaft, Brauchtum, Kunst und Kultur hat das Traunsteiner Unternehmen Kamerakind (Stefan Kohler, Sabine Berger und Ingo Tauber) das Wimmelbild aus über 750 Einzelaufnahmen mit einer Spezialkamera vom Jacklturm aus aufgenommen und zu einer einmaligen Gegenwarts- dokumentation zusammengesetzt.

„Wir sehen hier eine Verbindung von Handwerkskunst und innovativer Technik und genau das spiegelt sich auch in der Philosophie unserer Brauerei wieder“ so Maximilian Sailer, der Bräu zu Traunstein. “Durch unseren Neubau schaffen wir die benötigten Kapazitäten, um für viele weitere Jahrzehnte hervorragende Biere an unsere Kunden aus nah und fern zu liefern.“ Der neue Gär- und Lagerkeller soll bis Ende nächsten Jahres fertiggestellt sein. Das Wimmelbild ist noch bis zum nächsten Bauabschnitt im März zu bewundern.

Pressemitteilung Hofbräuhaus Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser