Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Großeinsatz für die Feuerwehren

Brand nach Rauchentwicklung in Industriegebäude in Peterskirchen

Brand nach Rauchentwicklung in Industriegebäude in Peterskirchen

Nach Brand in Tiefgarage am 18. Dezember

Auch im Februar Distanzunterricht in der Berufsschule I in Traunstein

Brand in Traunsteiner Tiefgarage mit starker Rauchentwicklung
+
Brand in Traunsteiner Tiefgarage mit starker Rauchentwicklung

Zu einem Großaufgebot an Einsatzkräften kam es in der Nacht auf Samstag (18. Dezember). In der Tiefgarage der Traunsteiner Berufsschule brannte es in einem Abstellraum lichterloh.

Update, 26. Januar - Distanzunterricht verlängert sich bis Februar

Pressemitteilung im Wortlaut

An der Staatlichen Berufsschule I in Traunstein findet aufgrund der derzeit laufenden Sanierungsarbeiten nach dem Brandereignis weiterhin bis voraussichtlich 25. Februar Distanzunterricht statt. Vereinzelt können Klassen in Präsenz beschult werden, diese werden von der Schule separat und direkt informiert.

Pressemitteilung LRA Traunstein

Update, 22. Dezember - Auch im Januar Distanzunterricht in der Berufsschule I

Pressemitteilung im Wortlaut

Aufgrund des Brands an der Staatlichen Berufsschule I in Traunstein findet ab Montag, 10.01.2022 bis voraussichtlich Freitag, 28.01.2022, für alle Klassen Distanzunterricht statt.

Pressemitteilung LRA Traunstein

Update, 20. Dezember - Kein Unterricht mehr vor den Weihnachtsferien

Pressemitteilung im Wortlaut

Aufgrund des Brands an der Staatlichen Berufsschule I in Traunstein findet vor den Weihnachtsferien kein Unterricht mehr statt, weder in Präsenz noch in Distanz/digital. Die Schülerinnen und Schüler und die Ausbildungsbetriebe wurden bereits entsprechend informiert. Informationen zum Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien erfolgen in der ersten Januarwoche.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Update, 13.30 Uhr - Schule vorerst geschlossen

Pressemitteilung im Wortlaut

Aufgrund des Brands an der Staatlichen Berufsschule I in Traunstein ist die Schule in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien (20. - 23.12.21) geschlossen. Am Montag findet auch kein Fernunterricht statt. Informationen zum weiteren Unterrichtsbetrieb erhalten die Schülerinnen und Schüler von ihren Klassenleitern im Laufe des Montags.

Pressemitteilung LRA Traunstein

Update, 12.23 Uhr - Brand in Mülllager als Ursache

Mitteilung des Kreisfeuerwehrverbands Traunstein

Ein nächtlicher Brand in einem Mülllager hat am Samstag (18.12.) für einen mehrstündigen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Im Bereich des Parkdecks im nördlichen Gebäudetrakt der Berufsschule 1 an der Wasserburger Straße war das Feuer ausgebrochen. Rund 150 Einsatzkräfte waren stundenlang mit den Löscharbeiten sowie dem Belüften des mehrgeschossigen Gebäudes beschäftigt. Die Ursache des Brandes wird nun durch die Brandfahnder der Polizei ermittelt. Die Polizei geht von einem Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro aus. Verletzt wurde niemand.

Gegen 1.55 Uhr wurde zunächst die Feuerwehr Traunstein mit einem Löschfahrzeug wegen einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnte ein mittelgroßes Feuer sowie eine starke Rauchentwicklung im Parkdeck ausgemacht werden. Daraufhin wurde durch die Integrierte Leitstelle Traunstein Großalarm mit dem Einsatzstichwort „Tiefgaragenbrand“ ausgelöst, was die zusätzliche Alarmierung der Feuerwehren Haslach, Wolkersdorf, Vachendorf sowie das Drehleiterfahrzeug aus Siegsdorf nach sich zog.

Abstellraum in Traunsteiner Berufsschule brennt

Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein
Brand in der Tiefgarage der Berufsschule Traunstein  © FDL/BeMi

Mehrere Atemschutztrupps begannen umgehend mit den Löschmaßnahmen, zeitgleich wurde aus dem umliegenden Hydranten sowie aus der nahegelegenen Traun eine Wasserversorgung aufgebaut. Der Einsatz zeigte nach rund zwanzig Minuten Wirkung, so dass man zusehends in die Nachlöscharbeiten übergehen konnte. Diese gestalteten sich dahingehend schwierig, dass die an der Decke angebrachte Verkleidung sowie Isolierung in Handarbeit abgetragen werden musste, um sämtliche Glutnester ablöschen zu können.

Rund 20 Atemschutzgeräteträger waren über die gesamte Einsatzdauer notwendig. Einige Trupps standen an der Einsatzstelle zusätzlich in Bereitstellung. Die beiden Drehleiterfahrzeuge aus Traunstein und Siegsdorf wurden jeweils in Stellung gebracht, um bei einer möglichen Brandausbreitung schnell mit einem Löscheinsatz beginnen zu können. Die Löschfahrzeuge wurden um das Parkdeck herum positioniert, damit man von allen Seiten einen raschen Zugriff gewährleisten konnte.

Eine weitere Herausforderung für die Feuerwehrkräfte war die starke Rauchentwicklung zu Beginn des Einsatzes. Nahezu der gesamte, mehrstöckige Nordflügel der Berufsschule war stellenweise stark verraucht, was umfangreiche und langwierige Belüftungsmaßnahmen nach sich zogen. Insgesamt waren die eingesetzten Kräfte mehr als vier Stunden vor Ort, bis alle Einsatzmaßnahmen abgeschlossen waren und das Gebäude an die Schulleitung übergeben werden konnte.

„Das war ein hartes Stück Arbeit und eine kurze Nacht für die eingesetzten Feuerwehrler“, zieht Einsatzleiter Christian Schulz eine erste Bilanz. „Insbesondere die mühsame Arbeit, die Verkleidung unter Atemschutz mit den Händen von der Decke zu ziehen war trotz der frostigen Temperaturen eine schweißtreibende Angelegenheit“, so die erste Einschätzung des Traunsteiner Kommandanten im Gespräch mit chiemgau24.de

Seitens der Kreisbrandinspektion waren Kreisbrandrat Christof Grundner, Kreisbrandinspektor Martin Schupfner, der zuständige Kreisbrandmeister Albert Rieder sowie Stefan Thurner als Fach-Kreisbrandmeister für den Atemschutz beratend an der Einsatzstelle. Darüber hinaus war die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung, Vertreter der Berufsschule und des Landratsamtes sowie der Stadtwerke Traunstein vor Ort. An der Einsatzstelle musste vorrübergehend eine Stromabschaltung erfolgen, diese konnte jedoch auf den Schultrakt beschränkt werden.

Zwei Rettungswägen und die Schnelle Einsatzgruppe Traunstein, mit insgesamt 18 Einsatzkräften, sowie Robert Hauptenbuchner als Einsatzleiter Rettungsdienst wurden durch das Bayerische Rote Kreuz zur medizinischen Absicherung entsandt. Darüber hinaus war ein Notarzt an die Einsatzstelle alarmiert worden. Verletzt wurde bei dem Großeinsatz niemand, so dass die rettungsdienstlichen Einheiten nicht eingreifen mussten.

Die Polizei hat mit den Brandfahndern der Kriminalpolizei nun die Ursachenermittlung aufgenommen. Laut Polizeiangaben ist ein Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro entstanden. Neben dem unmittelbaren Brandbereich sind mehrere abgestellte Fahrzeuge sowie weite Teile des Nordflügels insbesondere durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen worden. Was das Feuer ausgelöst hat, ist derzeit noch völlig unklar.

hob

Erstmeldung

Zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte führte der Brand eines Abstellraumes in Tiefgarage der Staatlichen Berufsschule I in Traunstein in der Nacht auf Samstag gegen 2 Uhr. Zunächst ging bei der Integrierten Leitstelle in Traunstein ein Brandmeldealarm bei der Berufsschule ein. Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr aus Traunstein zur Nachschau alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge quollen bereits dichte Rauchschwaden aus der Tiefgarage und es war sichtbar, dass es sich um ein offenes Feuer handelt.

Man veranlasste sofort eine Alarmstufenerhöhung und alle umliegenden Feuerwehren wurden zu dem Brand hinzugerufen. Die ersten am Einsatzort befindlichen Feuerwehren gingen sofort unter Atemschutz in die Tiefgarage um das Feuer zu bekämpfen. Es stand ein dort befindlicher offener Abstellraum lichterloh in Flammen. Nach ca. 40 Minuten konnten „Feuer aus“ gemeldet werden und es begannen die Nachlöscharbeiten sowie die Aufräumarbeiten.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Traunstein, Siegsdorf, Wolkersdorf, Haslach und Vachendorf mit mehr als hundert Einsatzkräften. Unterstützt wurden Sie von der Technischen und der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung sowie von verschiedenen Vertretern der Kreisbrandinspektion. Ebenso war das BRK mit dem Einsatzleiter Rettungsdienst und einem Rettungswagen zur Absicherung vor Ort. Die Polizei war ebenfalls mit mehreren Streifen am Einsatzort. Die Brandermittler der Kriminalpolizei haben die Arbeit zur Brandursache aufgenommen.

Erster Pressebericht der Polizei

Mitteilung im Wortlaut

Am Samstag (18. Dezember), gegen 1.55 Uhr, löste die Brandmeldeanlage im Untergeschoss der staatlichen Berufsschule I in der Wasserburger Straße Feueralarm aus. Nach ersten Erkenntnissen dürfte hierbei durch einen im Untergeschoss entstandenen Brand ein Gebäudeschaden von circa 100.000 Euro entstanden sein. Zur Brandursache können zum gegenwärtigen Zeitpunkt jedoch keine Angaben gemacht werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein geführt.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Vor Ort im Einsatz befanden sich ca. 100 Feuerwehrkräfte und Beamte der Polizeiinspektion Traunstein.  

*es wird ausführlich nachberichtet*

nt/ FDL/BeMi

Kommentare