Kommunalwahlen im Landkreis Traunstein

Video: Stichwahl zwischen Walch und Konhäuser

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Traunstein - Keiner der Landrats-Kandidaten konnte sich am Sonntag die absolute Mehrheit sichern. Eine Stichwahl muss nun entscheiden. Wir haben mit den beiden Kontrahenten gesprochen:

Bei den Landrats-Kandidaten kommt es zur Stichwahl zwischen Sepp Konhäuser (Links) und Siegfried Walch.

Bei der Landratswahl ist an diesem Wahlsonntag noch kein endgültiges Ergebnis gefallen, wer die Nachfolge vonHermann Steinmaßl antreten wird. Wir haben mit den beiden Kandidaten für die Stichwahl in zwei Wochen, Siegfried Walch (CSU) und Sepp Konhäuser (SPD), über das Ergebnis gesprochen: Walch zeigte sich durchaus zufrieden mit seinen 41,21 Prozent im ersten Wahlgang: "Bei sechs Kandidaten wäre alles andere auch eigenartig gewesen. Wenn es keinen Amtsinhaber-Bonus gibt, dann ist das schon ein sehr gutes Ergebnis." Und auch Sepp Konhäuser ist nicht enttäuscht über seine 22,31 Prozent: "Ich bin in der Stichwahl, das war mein Minimal-Ziel. Und jetzt muss man schauen, wie sich das in den nächsten 14 Tagen entwickelt."

Wahlbüro im Landratsamt Traunstein

Um das Amt des Oberbürgermeisters der Kreisstadt Traustein geht es für Christian Kegel (Links) und Manfred Kösterke jetzt in die nächste Runde.

Auch bei der Oberbürgermeister-Wahl in Traunstein konnte keiner der Kandidaten eine absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen. Amtsinhaber Manfred Kösterke (UW) muss nun in einer Stichwahl gegen Christian Kegel (SPD) antreten. Kösterke: "Ich war durchaus nicht überrascht über das Ergebnis, insbesondere als ich die Prozentsätze der anderen Gruppierungen gesehen habe." Sein Mitbewerber Christian Kegel war sichtlich begeistert vom Wahlausgang: "Ich bin sehr positiv überrascht."

Kommunalwahl im Rathaus Traunstein

Die Wahlparty im Traunsteiner Rathaus

Die Wahl-Ergebnisse im Landkreis Traunstein

20.40 Uhr: In Altenmarkt bleibt Stephan Bierschneider  (CSU) Bürgermeister. Auch Nußdorf hat seinen Bürgermeister Hans Gnadl  (CSU) bestätigt und in Staudach-Egerndach  bleibt Hans Pertl  weiterhin Gemeindeoberhaupt.

20.25 Uhr: Stichwahl bei den Landrats-Kandidaten: Keiner der Landrats-Kandidaten konnte am Ende die absolute Mehrheit auf sich vereinen. Und so kommt es in 14 Tagen zur Stichwahl zwischen Siegfried Walch  (CSU) und Sepp Konhäuser (SPD).

20.20 Uhr: In Trostberg machte erneut Karl Schleid  (CSU) das Rennen. Übersee  bestätigte Marc Nitschke  (CSU) im Amt und auch Vachendorf bleibt Bügermeister Rainer Schroll  (SPD/Unabhängige umweltbewusste Bürger) treu.

Die Wahl in Schleching

20.15 Uhr: In Ruhpolding bleibt Bürgermeister Claus Pichler  (SPD) im Amt. Thomas Kamm  (Unabhängige Wählergemeinschaft Siegsdorf) ist auch weiterhin Bürgermeister von Siegsdorf.

20.10 Uhr: In Grassau bleibt Rudi Jantke  (SPD) auch weiterhin Bürgermeister. Auch Kienberg bestätigte den amtierenden Bürgermeister Hans Urbauer  (Kienberger Bürgerliste/SPD) im Amt. In Kirchanschöring heißt das Gemeindeoberhaupt auch weiterhin Hans-Jörg Birner  (CSU). Und in Palling bleibt Josef Jahner  (Unabhängige Wählergemeinschaft Palling) Bürgermeister.

20.08 Uhr: In Tittmoning hat sich Konrad Schupfner  (CSU) mit 60,66 Prozent gegen seine Mitbewerber durchgesetzt.

20.07 Uhr:  In Marquartstein gibt es einen Amtswechsel: Andreas Scheck  (Bürger für Marquartstein) löst mit 59,12 Prozent den bisherigen Bürgermeister Andreas Dögerl  (CSU und Freie Bürger Marquartstein) ab.

20.05 Uhr:  Stichwahl in Traunreut: Der amtierende Bürgermeister Franz Parzinger  (CSU) und Klaus Ritter  (Freie Wähler Traunreut e.V.) müssen in 14 Tagen bei einer Stichwahl erneut gegeneinander antreten. Parzinger erhielt 38,23 Prozent und Ritter 25,71 Prozent.

19.50 Uhr:  Grabenstätt  hat seinen Bürgermeister Georg Schützinger  (CSU) mit 67,68 Prozent bestätigt.

19.45 Uhr:  In Inzell wurde Bürgermeister Martin Hobmaier  (CSU) abgewählt. Neuer Bürgermeister ist Johann Egger (Bürger für Inzell) mit 62,03 Prozent der Stimmen.

19.36 Uhr: Reit im Winkl  hat Bürgermeister Josef Heigenhauser (FW) bestätigt.

19.35 Uhr: Der neue Bürgermeister in Seeon-Seebruck  heißt Bernd Ruth  (CSU).

19.30 Uhr: Stichwahl in Chieming: Benno Graf  (Unabhängige Wähler Chieming) und Sebastian Heller  (Die Grünen) müssen erneut gegeneinander antreten, weil keiner von beiden über 50 Prozent gekommen ist.

19.25 Uhr: In Obing ist Josef Huber (FW) neuer Bürgermeister, in Wonneberg konnte sich Martin Fenninger  (Freie Bürgerliste Wonneberg) gegen Alexander Reinmiedl (Überparteiliche Wählergruppe Wonneberg/Die Grünen) durchsetzen. Und in Petting ist Karl Lanzinger  (CSU) wiedergewählt worden.

19.22 Uhr:  In Taching ist Ursula Haas (CSU und Unabhängige Wählergemeinschaft und Bürgerliste) neue Bürgermeisterin. In Pittenhart konnte sich Josef Reithmeier  (CSU) gegen Sebastian Stöcklhuber  (FW) durchsetzen.

19.20 Uhr: In Waging am See  konnte sich Herbert Häusl (Freie Wählergemeinschaft Waging a. See) gegen seine Mitbewerber durchsetzen.

19.15 Uhr: In Traunstein wird es auch eine Stichwahl  geben. Der amtierende Oberbürgermeister Manfred Kösterke  (UW) konnte 41,70 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Christian Kegel  (SPD) 23,36 Prozent der Stimmen.

19.10 Uhr: In Bergen wird es eine Stichwahl geben, zwischen Stefan Schneider (Die Grünen) und Josef Schweiger(SPD/FWG). Keiner der Kandidaten kam über 50 Prozent der Stimmen.

19.05 Uhr: In Surberg ist Josef Wimmer (FWG) wiedergewählt worden. Und in Engelsberg ist Martin Lackner  (Unterstützungsliste Bürgermeisterkandidaten Lackner) erneut zum Bürgermeister ernannt worden.

19 Uhr: Schnaitsee hat mit Thomas Schmidinger  (CSU/FW) einen neuen Bürgermeister. Er konnte sich gegen Franz Rieperdinger (ÜWG) durchsetzen.

18.55 Uhr: Josef Loferer  ist in Schleching wiedergewählt worden.

18.50 Uhr: In Fridolfing ist Johann Schild  alter und neuer Bürgermeister.

18.45 Uhr: Unterwössen hat einen neuen Bürgermeister: Ludwig Entfellner (CSU). Er konnte 988 Stimmen auf sich vereinen. Sandra Sonntag (Bürgerkandidat/-innen) erhielt 791 Stimmen.

18.40 Uhr: Bei der Landratswahl sind 13 von 35 Stimmbezirke ausgewertet. Dort liegen Sepp Konhäuser (SPD) mit 31,76 Prozent und Siegfried Walch (CSU) mit 31,65 Prozent fast gleichauf.

18.35 Uhr: In Traunstein sind bis jetzt 23 von 35 Stimmbezirken ausgewertet. Bislang liegt der amtierende Oberbürgermeister Manfred Kösterke (UW) mit 39,58 Prozent vor Christian Kegel (SPD) mit 22,45 Prozent.

18.30 Uhr: Die Landratskandidaten Siegfried Walch (CSU), Andreas Danzer (FW/UW) und Helmut Kauer (ÖDP) sind mittlerweile eingetroffen. Alle drei wirken bislang noch sehr entspannt.

18.15 Uhr: Langsam trudeln auch die ersten Landratskandidaten ein. Und auch Hermann Steinmaßl ist schon vor Ort.

17.48 Uhr: In insgesamt 34 Gemeinden und Städten im Landkreis wird ein Bürgermeister gewählt. Die Ergebnisse werden ab 18.30 Uhr fast im Minutentakt dann im Landratsamt einlaufen.

17.40 Uhr: Auf unseren Sonderseiten zu den Kommunalwahlen finden Sie alle Infos zu den einzelnen Gemeinden, samt den Wahlergebnissen von 2008. Sobald Ergebnisse der diesjährigen Wahl vorliegen, werden wir sie dort veröffentlichen. Außerdem halten wir Sie hier im Liveticker auch über die Ergebnisse auf dem Laufenden.

17.34 Uhr: Wir sind für Sie bei der Wahlparty im Landratsamt Traunstein vor Ort, wo die ganzen Ergebnisse der Bürgermeister- und Landratswahlen zusammenlaufen.

17.25 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker. Die Wahllokale schließen in Kürze. In Traunstein lag die Wahlbeteiligung bis jetzt bei rund 50 Prozent. "Wahrscheinlich lag das auch am schlechten Wetter", vermutet der Wahlvorsteher für den Stimmbezirk 1 in der Kreisstadt, Johannes Reichelt.

Lesen Sie hier den Vorbericht zur Kommunalwahl:

Direkt- oder Stichwahl:

Wird der Bürgermeister direkt gewählt oder kommt es zu einer Stichwahl? Diese Frage stellt sich in Bergen, Chieming, Obing, Tittmoning, Traunreut, Traunstein, Trostberg und Waging am See. Dort treten nämlich drei oder mehr Bürgermeister-Kandidaten gegeneinander an.

Besonders spannend wird es in Traunstein und Traunreut, den beiden größten Städten des Landkreises. Dort haben die amtierenden Stadtoberhäupter jeweils vier Mitbewerber. In Traunstein tritt Oberbürgermeister Manfred Kösterke (UW) gegen Wolfgang Osenstätter (CSU), Christian Kegel (SPD), Walburga Mörtl-Körner (Die Grünen) und Dr. Ralph Joerger von der Traunsteiner Liste an. Der Traunreuter Bürgermeister Franz Parzinger (CSU) wird herausgefordert von Ernst Ziegler (SPD), Martin Czepan (Die Grünen), Klaus Ritter (FW) und Hans Danner von der Bürgerliste.

Aber auch in BergenTittmoning und Waging am See geht es zur Sache. Dort bewerben sich jeweils vier Kandidaten um das Bürgermeister-Amt. In Bergen wollen Josef Gehmacher jun. (CSU), Josef Schweiger (SPD), Stefan Schneider (Die Grünen) und Herbert Berger von der Überparteilichen Wählergruppe den scheidenden Bürgermeister Bernd Gietl beerben. Der amtierende Bürgermeister in Tittmoning, Konrad Schupfner (CSU), tritt an gegen Dirk Reichenau (SPD), Maria Kellner (Freien Wähler Tittmoning-Unabhängige Liste e.V.) und gegen Sabine Papadopoulos von der Ökologischen Bürgerliste. Und in Waging am See wird Herbert Häusl (FW) herausgefordert von Christian Reiter (CSU), Georg Huber von der Liste "ÖDP und Parteifreie Wähler" und Hedwig Witzleben (Die Grünen).

In ChiemingObing und Trostberg gehen je drei Kandidaten ins Rennen: Gegen den amtierenden Bürgermeister aus Chieming, Benno Graf (UW), treten Christian Schindler (CSU) und Sebastian Heller von den Grünen an. In Obing wollen Richard Mitterer (CSU), Josef Huber (FW) und Thomas Breu (Politische Alternative Obing) Amtsinhaber Hans Thurner beerben, der selbst nicht mehr kandidiert. Und in Trostberg kämpfen Karl Schleid von der CSU, Hans-Michael Weisky (SPD) und Bernd Paetzelt (Die Grünen) um das Bürgermeister-Amt.

Wer beerbt Hermann Steinmaßl?

Die Landrats-Wahl ist in diesem Jahr besonders hart umkämpft. Sechs Kandidaten wollen Hermann Steinmaßl beerben, der aus Altersgründen sein Amt abgeben muss. Es treten gegeneinander an: Siegfried Walch (CSU), Sepp Kohnhäuser (SPD), Sepp Hohlweger (Die Grünen), Andreas Danzer (FW/UW), Heinrich Wallner (Bayernpartei) und Helmut Kauer (ÖDP).

Alle weiteren Kandidaten und Duelle für den Landkreis Traunstein finden Sie unter www.chiemgau24.de/kommunalwahlen

Ein Leitfaden zur Kommunalwahl

Live dabei mit chiemgau24.de:

Am Wahlsonntag sind wir für Sie im Landratsamt vor Ort und berichten von dort live über die Ergebnisse und die Reaktionen zur Bürgermeister- und Landratswahl 2014.

Rubriklistenbild: © ps

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser