Homöopathie-Hochschule: Kreisauschuss berät

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ab dem Wintersemester sollen in Traunstein bis zu 50 Studenten Homöpathie lernen. Unsere chiemgau24-User diskutieren kontrovers über das Projekt.

Der Homöopathie-Studiengang soll ab Herbst 2012 in Traunstein angeboten werden. Der Kreisausschuss berät heute darüber. Noch in diesem Jahr wird sich eine Europäische Hochschule für Homöopathie in der großen Kreisstadt ansiedeln. Träger der Hochschule ist die in Freiburg ansässige Stiftung der "European Union of Homeopathy". Sie rechnet mit 40 bis 50 Studenten ab dem Wintersemester 2012/2013. Sitz der Einrichtung wird das Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe in der Herzog-Friedrich-Straße sein. Auch die Krankenpflegeschule Traunstein sowie das Gesundheitsamt werden in dem gleichen Haus unterkommen.

User mehrheitlich für die Ansiedlung

Die User auf chiemgau24 sehen die Ansiedlung der Hochschule mehrheitlich positiv. Bei einem Voting in der vorherigen Woche auf diesem Portal, sah eine deutliche Mehrheit von 65,3% eine Baufinanzierung mit Steuergeldern positiv - und das obwohl die Wirksamkeit homöopathischer Mittel wissenschaftlich höchst umstritten ist.

In den Kommentaren zum Hochschulplan-Artikel zeigten sich aber auch zahlreiche User ablehnend. Ein "Jemseneier" schrieb etwa: "Homöpathie ist keine Medizin!" und meinte gar: "über Traunstein lacht die Republik".  

Wir halten Sie über die Ergebnisse der Kreisauschuss-Sitzung auf dem Laufenden!

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser