Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kreissparkasse Traunstein-Trostberg

Neue Posaunen für das Ettendorfer Kircherl


Kreissparkasse Traunstein-Trostberg:Von links: Posaunist Robert Schlegl, Verwaltungsleiterin St. Oswald Elke Küblböck, Leiter Privatkunden Markus Hetzinger, Vorstandsvorsitzender Roger Pawellek und Vorstandsmitglied Michael Kinshofer.
+
Von links: Posaunist Robert Schlegl, Verwaltungsleiterin St. Oswald Elke Küblböck, Leiter Privatkunden Markus Hetzinger, Vorstandsvorsitzender Roger Pawellek und Vorstandsmitglied Michael Kinshofer.

Das Ettendorfer Kircherl St. Vitus und Anna ist ein Kleinod, das über eine der ältesten noch in Betrieb befindlichen Orgeln in Bayern verfügt. Die 352 Jahre alte Orgel wurde im Jahr 2005 auf den Originalzustand hin restauriert.

Traunstein - Daher ist sie höher gestimmt als heute üblich und harmoniert nicht mehr mit modernen Begleitinstrumenten.

Posaunist Robert Schlegl, Spezialist für historische Musik aus Bad Reichenhall, initiierte ein Projekt, um Instrumente zu beschaffen, die mit dem Klang der Orgel harmonieren. Somit wird eine Musikauswahl möglich, die der Entstehungszeit der Orgel entspricht.

Die Instrumentenausstattung soll eine Wiederbelebung der historischen Musizierpraxis im gottesdienstlichen sowie im konzertanten Zusammenhang bewirken. Dabei richtet sich das Angebot sowohl an Laien in Musikschulen als auch an regionale und überregionale Profis.

Die Kreissparkasse Traunstein-Trostberg übernahm die Patenschaft für einen Instrumentensatz „Barockposaune und Zink“ in Höhe von 4.550 Euro. Die Instrumente gehen in den Besitz der katholischen Kirchenstiftung St. Oswald über und werden von Kirchenmusiker Manfred Müller verwaltet.

Die beiden Vorstände der Sparkasse und der Leiter Privatkundengeschäft konnten sich bei
einem Termin im Ettendorfer Kircherl vom außergewöhnlichen Klang der Orgel und der Schönheit der neuen Posaunen überzeugen.

Pressemeldung Kreissparkasse Traunstein-Trostberg

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion