Erstes Vorbereitungstreffen für Interessierte

Festival der Utopie 2018 in Traunsetin

Traunstein - Nach dem großen Erfolg 2014 in Baumburg soll im Juni 2018 ein zweites Festival der Utopie in Traunstein folgen. Am Donnerstag, dem 23. Februar, gibt es ein erstes Vorbereitungstreffen für Interessierte, Mitwirkende und Helfer.

Wie wollen wir unsere Zukunft enkeltauglich gestalten? Zahlreiche Anregungen dazu vermittelte im Herbst 2014 das vom Katholischen Kreisbildungswerk Traunstein (KBW) initiierte Festival der Utopie auf dem Areal des ehemaligen Klosters Baumburg in Altenmarkt.  In über 50 Veranstaltungen mit namhaften Referenten wie Christian Felber und Mathias Binswanger informierten sich beim ersten Festival in Baumburg an vier Tagen rund 800 Besucher zu den übergeordneten Themen Konsum und Produktion, "Teilen-Shareconomy" und Spiritualität. Von den vorgestellten Projektideen wurden inzwischen das Reparaturcafé, die Kleidertauschparty und der Gemeinschaftsgarten nach Permakulturprinzipien auf dem Gelände des Campus St. Michael in Traunstein konkret realisiert.

Erstes Vorbereitungstreffen

Nach dem großen Erfolg soll im Juni 2018 ein zweites Festival der Utopie auf dem Gelände des neuen Campus St. Michael in Traunstein folgen. Der Sammlung von Ideen für neue Projekte und Veranstaltungen dient das erste Vorbereitungstreffen für Interessierte, Mitwirkende und Helfer, das am Donnerstag, 23. Februar um 18.30 Uhr im Antoniussaal des Kreisbildungswerks stattfindet. 

Beim Vorbereitungstreffen für das Festival 2018 informiert Hans Glück vom KBW alle, die daran mitwirken wollen, über die Projekte, die sich aus dem letzten Festival ergeben haben, und die aktuellen Planungen und Mitwirkungsmöglichkeiten. Wie bereits 2014 ist der Graswurzel-Gedanke eine Grundlage des Festivals. Die Verantwortlichen setzen deshalb auf eine möglichst breite Zahl von Interessierten und Mitwirkenden. Das Spektrum reicht dabei von einer Beteiligung an der Planung von Workshops über die Organisation von Bands oder Referenten bis hin zum Engagement als ehrenamtlicher Helfer beim Festival selbst.

Pressemitteilung Katholisches Kreisbildungswerk Traunstein e.V.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser