Prozess am Landgericht Traunstein

„Ich schneide euch die Köpfe ab“ - Wasserburger soll in Salingarten ausgerastet sein

Der Salingarten in Rosenheim
+
Der Salingarten in Rosenheim. Hier soll ein 41-Jähriger eine Frau bedroht und Polizisten wüst beschimpft haben. Ihm wird daher am Landgericht Traunstein der Prozess gemacht.

Rosenheim - Im Juli 2019 soll ein 41-Jähriger Wasserburger im Salingarten in Rosenheim eine Frau mit einem Messer bedroht und Polizeibeamte wüst beschimpft haben. Er muss sich deshalb am Montag, 5. Oktober vor dem Landgericht Traunstein verantworten.

Am 6. Juli gegen 12 Uhr soll im Salingarten in Rosenheim eine Streitigkeit zwischen zwei Passanten eskaliert sein, wie die Polizei damals mitteilte. In Folge desen hat die Staatsanwaltschaft Traunstein Anklage gegen einen 41-Jährigen Mann aus Wasserburg unter anderem wegen Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung erhoben. Am Montag, 5. Oktober ab neun Uhr findet der Prozess am Landgericht Traunstein statt.


Streit im Rosenheimer Salingarten

Der Mann soll eine damals 56-jährige Frau und deren Hund im Salingarten mit einem Messer bedroht haben. Mehrere Passanten haben dann die Polizei gerufen. Die eintreffenden Beamten soll er unter anderem mit den Worten „ich schneide euch die Köpfe ab. Ich kastrier euch alle“ und weiteren wüsten Beschimpfungen bedroht haben.


Fünf Tage später soll der Angeklagte im Zug von Rosenheim Richtung Holzkirchen mit einer Schreckschusspistole und zwei Küchenmesssern unterwegs gewesen sein. Im Zug habe er laut Staatsanwaltschaft mit der Schreckschusspistole, für die er weder über ein Magazin noch Munition verfügte, Zielübungen durchgeführt. Am Bahnhof in Kolbermoor soll er auch noch einen Mann geschlagen haben, so die Anklageschrift. Der Angeklagte befindet sich seitdem in einer psychiatrischen Einrichtung im Landkreis Rosenheim. Für den Prozess ist ein Verhandlungstag angesetzt.

jb

Kommentare