Er schob tausende Euro ohne Gegenleistung ein

23 Modellbahnsammler betrogen: Mann in Traunstein verurteilt

  • schließen

Traunstein - Ein Mann aus dem nordwestlichen Landkreis Traunstein betrieb ein Geschäft mit Online-Shop für Modelleisenbahnen - doch in einigen Fällen kassierte er die Kunden zwar ab, lieferte aber die Ware nicht. 

Wegen Betrugs in 23 Fällen wurde am Montag ein 34-Jähriger aus dem nordwestlichen Landkreis Traunstein verurteilt. Er betrieb ein Geschäft mit Vertrieb und Online-Shop für Modelleisenbahnen und Zubehör. In den angeklagten Fällen überwiesen die Kunden aus ganz Deutschland und Österreich zwar das Geld, erhielten ihre Ware aber nicht - Gleisstücke, technisches Zubehör oder Modelldampfloks für mehrere hundert Euro. 

Vom Amtsgericht Traunstein wurde er zu einem Jahr Haft, ausgesetzt zur Bewährung, verurteilt. Die Bewährungszeit beträgt zwei Jahre. Der 34-Jährige muss außerdem die Kosten des Verfahrens tragen und muss Wertersatz leisten: 3834,74 Euro. 

xe

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT