Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tag der Kinderbetreuung am 11. Mai in Traunstein

Oberbürgermeister bedankt sich bei Mitarbeitern der Kitas mit Blumen und Fairtrade-Schokolade

Tag der Kinderbetreuung in Traunstein
+
Geschenkübergabe an Teresa Hain (Mitte), Leiterin der Kita am Klosterberg, mit Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer und Sabine Pichler, Leiterin des Sachgebiets Familie, Bildung und Generationen bei der Stadt Traunstein

Am 11. Mai fand wieder der Tag der Kinderbetreuung statt, bei dem sich der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Traunstein bei den elf Kitas mit Blumen und Schokolade bedankte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Jedes Jahr am Montag nach dem Muttertag findet der Tag der Kinderbetreuung statt. Ein Tag, um den rund 170.000 Erziehungsfachkräften in Deutschland für ihren Einsatz zu danken – rund 170 sind es in der Großen Kreisstadt Traunstein.

Den Aktionstag nutzte auch Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer. Er beschenkte die Mitarbeiter der elf Traunsteiner Kinderbetreuungseinrichtungen mit Blumen und Fairtrade-Schokolade. „Die Präsente sollen ein Dank und eine Wertschätzung für den großen Arbeitseinsatz der Kinderpfleger sein“, so das Stadtoberhaupt. „Gerade in dieser schwierigen Corona-Zeit ist die Betreuung unserer Kleinen alles andere als einfach. Hier sind starke Nerven und hohe Flexibilität gefragt!“

Pressemitteilung der Stadt Traunstein

Kommentare