Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rosenberger - Erfolgsgeschichte in 6 Teilen

Die Welt ist nicht genug - Von Fridolfing ins All

ROSENBERGER: LUFTBILD1
+
Luftbild der Firmenzentrale

Im Sturm hat Rosenberger die Welt erobert. Das mittelständische Familienunternehmen hat sich mittlerweile zu einem Global Player in Hochfrequenztechnik entwickelt mit Fertigungs- und Montagestandorten und Vertriebs- und Serviceniederlassungen in allen Kontinenten. Doch die Welt ist nicht genug. Jetzt fliegt Rosenberger auch ins All.


Fridolfing - Das Hightech-Unternehmen aus Fridolfing fliegt zum Mond. Die ESA (European Space Agency) hat Rosenberger als einzigen Hersteller von SMP-Steckverbinder für Luft- und Raumfahrtanwendungen zugelassen. 

Zertifizierte SMP-Steckverbinder für LTE-Netz auf dem Mond

Ende 2022 wird das erste LTE-Mobilfunknetz auf dem Mond in Betrieb gehen. Dort werden SMP-Steckverbindern von Rosenberger zu schneller, präziser und zuverlässiger Satellitenkommunikation im Weltall beitragen.

ESCC-Zertifikat

Das LTE-Netz wird benötigt z.B. für die Funkfernsteuerung und Echtzeit-Navigation von Mondfahrzeugen für Forschungszwecke oder das ruckelfreie Streamen von Live-Videos von der Mondoberfläche. 

Rosenberger-Steckverbinder für die Automobil-Elektronik.

Weitere ertragreiche Märkte

Neben der Luft-und Raumfahrtindustrie beliefert Rosenberger namhafte Hightech-Unternehmen aus den Bereichen Mobil- und Telekommunikation (z. B. Netzwerkausrüster), industrieller Messtechnik, der Automobil-Elektronik, der Datentechnik sowie der Medizin- und Industrieelektronik mit innovativen Steckverbindern.

Im Bereich Industrie konzipiert Rosenberger innovative Systemlösungen für M2M-Anwendungen, z. B. Telematik-Projekte. 

M2M ist die Abkürzung zum englischen Ausdruck Machine to Machine. Dabei beschreibt M2M die Kommunikation zwischen zwei Maschinen, wobei eine einseitige als auch eine wechselseitige Datenübertragung bestehen kann.

Rosenberger und die Automobil-Industrie

Ein weiterer Markt, auf dem sich Rosenberger etablieren konnte, ist die Automobilindustrie. Bei der Entwicklung des FAKRA-Steckverbinders (kurz: Fachkreis Automobil) Ende der 90er Jahre war Rosenberger maßgeblich beteiligt und setzte den Standard für zukünftige Automotive-Hochfrequenz-Steckverbinder.

Bordnetz

Damit war Rosenberger der erste Hersteller, der funktionsfähige Hochfrequenz-Steckverbindungen für genormte und hochfrequente Anwendungen entwickelte und in Serie produzierte.

Automotive-Bereich:


-Fahrerassistenzsysteme (Navigation, Einparkhilfen, Abstandsradar…)

- Autonomes Fahren, 

-Infotainment-Anwendungen (W-LAN, Bluetooth)

-Daten- und Stromübertragung in Elektro- und Hybridfahrzeugen (Ladeapplikationen)

-LEVs (Light Electric Vehicles, wie Pedelecs, Elektro-Rollstühle usw.) 

Meilenstein in der Automobil-Elektronik

Kamera-Systseme im Automobil

Zweifelsohne war dies ein Meilenstein in der Automobil-Elektronik: Rosenberger ist seit vielen Jahren führend auf diesem Gebiet. Als großer Zulieferer versorgt das Unternehmen aus Fridolfing wichtige Automobil-Märkte in Japan, Korea, China, den USA und selbstverständlich in Europa mit fortschrittlicher Technologie.

Die Automobil-Industrie ist gegenwärtig der bedeutendste Markt für Rosenberger. 

Am Standort Fridolfing beträgt der Automotive-Anteil rund 74%, der Automotive-Anteil am weltweiten Umsatz der Unternehmensgruppe ist auf 42% angewachsen.

Rosenberger und die Zerspanungstechnik

Darüber hinaus produziert Rosenberger auch kundenspezifische Komponenten für die Antriebs-, Nutzfahrzeug- und Maschinenbauindustrie. Der eigenständige Unternehmensbereich CNC-Zerspanungstechnik - der aus der ursprünglichen Firma „Hans Rosenberger Maschinenbau“ hervorging - fertigt Präzisionsteile aus allen zerspanbaren Werkstoffen.

Cable Assemblies für industrielle Messtechnik

Rosenberger agiert weltweit

Auf Herausforderungen im internationalen Wettbewerb wie hohem Preisdruck, schnell steigenden Kosten und einen global transparenten Anbietermarkt findet Rosenberger eine Antwort:

Mit kurzen Entscheidungswegen, schnellen Reaktionen auf Veränderungen am Markt, Präsenz vor Ort und kompetentem Service werden diese Herausforderungen bewältigt

Nicht zufällig arbeiten rund 10.000 Mitarbeiter außerhalb Deutschlands an den Fertigungs- und Montagestandorten weltweit und im globalen Vertriebsnetz. 

Das sind die größten Fertigungsstandorte außerhalb Deutschlands

  • Ungarn 3200 Mitarbeiter
  • China 3400 Mitarbeiter
  • Indien 1000 Mitarbeiter
  • USA 350 Mitarbeiter
  • Brasilien 250 Mitarbeiter

Rosenberger - Märkte der Zukunft

Der rasche technologische Fortschritt und die Digitalisierung beeinflussen Arbeitswelten sowie unseren Alltag gleichermaßen.

Antennen für Mobilfunksysteme

Konkret  geht es dabei um die Bereitstellung und Verarbeitung von Daten. Immer wichtiger wird es, große Datenpakete in kürzester Zeit zu schnüren, zu verschlüsseln, von A nach B zu übertragen und dann auszulesen

Stabile 5G-Netzwerke spielen dabei sowohl in der Kommunikationsindustrie als auch für die Optimierung von Automatisierungsprozessen eine entscheidende Rolle.

Mit diesem Wissen stellt sich Rosenberger den Herausforderungen der Zukunft.

Lesen Sie ab morgen dazu auch: „Rosenberger - von der Landstraße auf den Datenhighway“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.