Schrecklicher Vorfall in Buchbach/Traunstein

Magen ausgepumpt! Hund im eigenen Garten vergiftet - Lebensgefahr

Buchbach/Traunstein - Ein Hund, der ausschließlich im eigenen Garten gehalten wird, wurde in Buchbach vergiftet. Im Magen wurden Reste von Wiener Würstchen mit einer großen Menge Körnern gefunden.

Im Bereich Buchbach wurde ein Hund vorsätzlich vergiftet. Der Hund wird ausschließlich auf dem eigenen Grundstück gehalten. Ein auffälliges Verhalten des Hundes, mit einer rapiden Verschlechterung des Gesundheitszustandes, veranlasste den Hundehalter, in die Tierklinik zu fahren.

Dem Hund wurde der Magen ausgepumpt und es wurden Reste von Wiener Würstchen und eine große Menge von Körnern aufgefunden. Bei den Körnern könnte es sich vermutlich um Schneckenkorn handeln. Die Besitzer verzichten aufgrund der Kinder und des Hundes gänzlich auf die Verwendung von Schneckenkorn.

Derzeit befindet sich der Hund noch in der Tierklinik und es ist nicht sicher, ob er überlebt.

Um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit wird gebeten.

Hinweise die zur Tataufklärung dienlich sein können nehmen die Diensthundeführer der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein unter Tel: 0861/9873-205 entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd Operative Ergänzungsdienste Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / Maurizio Gamb

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser