„Schwarze Stunde“ in Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Eine Stopp-Uhr, eine Stunde, viele Meinungen und am Ende ein Konsens? So stellt sich das doe Junge Union Traunstein in ihrer neuen Veranstaltungsreihe vor.

Die Junge Union in der Stadt Traunstein kündigt ein neues Veranstaltungsformat in Form einer Schwarzen Stunde an.

Hierbei handelt es sich um eine Stunde mit Stoppuhr, in der viele Meinungen gehört werden und am Ende eine Position gefunden wird. Im Vordergrund steht die Öffnung des Prozesses der politischen Meinungsfindung sowie die gemeinsame Gestaltung der Position der Jungen Union in der Stadt Traunstein zu einem aktuellen kommunalpolitischen Thema.

Die Schwarze Stunde ist für alle Traunsteiner Jugendlichen, die sich für das aktuell diskutierte Thema interessieren; egal, ob sie dafür oder dagegen sind. Explizit soll die Schwarze Stunde eine kommunalpolitische Plattform für unter 35 Jährige sein bei der jeder, der möchte, zu Wort kommen kann.

Die erste Schwarze Stunde findet am Freitag den 16. März um 20.00 Uhr im Hofbräustüberl am Traunsteiner Stadtplatz statt. Das Thema: „Die Junge Union Traunstein fordert die komplette Übertragung sämtlicher Stadtratsdebatten im Internet!“

Pressemitteilung JU OV Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser