Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemitteilung SPD-Kreisverband Traunstein

Sepp Parzinger in den SPD-Landesvorstand gewählt

+

Traunstein - Auf dem Landesparteitag der bayerischen SPD in Bad Windsheim wurde der Bergener Gemeinderat und stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Sepp Parzinger als Beisitzer in den Landesvorstand der BayernSPD gewählt.

Der frisch gewählte Sepp Parzinger, der von den Delegierten eines der besten Ergebnisse bekam (sechstbestes Ergebnis von 24 Beisitzern), erklärte dazu am Rande des Parteitags, dass er im Landesvorstand dazu beitragen wolle, dass die SPD zu alter Stärke zurückfinde. Er möchte seine Schwerpunkte deswegen auch im Sozialbereich und der Arbeitsmarktpolitik setzen. Besonders die Stärkung des Sozialstaates bei Rente und Pflege, aber auch die Bekämpfung von Niedriglohn und schlechten Arbeitsbedingungen seien ihm wichtig. Als erste Projekte möchte er sich im Landesvorstand für eine Initiative der bayerischen SPD zur Abschaffung der Meistergebühren sowie für den flächendeckenden Bau von Wohnheimen für Auszubildende einsetzen. Denn der Einsatz für normale Beschäftigte und Auszubildende sei eine Kernaufgabe der SPD.

Ein starker Sozialstaat zum Ziel 

Zu den ersten Gratulanten gehörten die Traunsteiner SPD-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler und die Delegierten aus der Region. Die Abgeordnete Kofler, die Pflegedienstleiterin Lara Treppner aus Engelsberg, der Teisendorfer Kinderpfleger Makus Aicher und die Laufener Sozialarbeiterin Susanne Aigner brachten ihre Erfahrungen aus Parlament und dem Sozialbereich ein und freuten sich sehr über die Ankündigung der wiedergewählten SPD-Landesvorsitzenden Natascha Kohnen, dass sich die BayernSPD in den nächsten Jahren besonders für einen starken Sozialstaat einsetzen werde. Die SPD in der Region werde die Landesvorsitzende hierbei tatkräftig unterstützen, so die heimischen SPD-Vertreter weiter. Besonders freuen sie sich darüber, dass die frisch wiedergewählte Landesvorsitzende Natascha Kohnen gemeinsam mit Sepp Parzinger gleich an diesem Mittwoch ab 18.30 Uhr im Hotel Mozart (Kantstraße 15) beim Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins in Traunreut zu Gast sein wird um über ihre Pläne zu sprechen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Pressemitteilung SPD-Kreisverband Traunstein

Kommentare