Drogenprozess am Landgericht Traunstein

Prien: 12.000 Euro für Koks und Gras - 35-Jähriger bekommt lange Haftstrafe

  • schließen

Traunstein/Prien - Ein 39-jähriger Slowene musste sich ab dem 18. September vor dem Traunsteiner Landgericht verantworten. Er hat Kokain und Marihuana nach Deutschland gebracht und verkauft.

Update Donnerstag:

Der 39-Jährige Slowene hat am Dienstag die Tat vor dem Landgericht Traunstein gestanden, um eine Strafmilderung zu bekommen, berichtet Radio Charivari. Er wurde vom Gericht zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt.

Vorbericht:

Knapp viereinhalb Kilogramm Marihuana und knapp 150 Gramm Kokain soll ein 39-Jähriger Slowene über die Grenze geschmuggelt und dann am 6. Dezember 2017 in Prien für 12.000 Euro mit Gewinn an einen Komplizen verkauft haben.

Der Komplize soll als Bunkerhalter für den Angeklagten fungiert haben, so die Auffassung der Staatsanwaltschaft.

Sie erhob Anklage wegen des unerlaubten Handels und der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Der Prozess beginnt am 18.September um 9 Uhr am Landgericht Traunstein. Es ist ein weiterer Verhandlungstag für den 20. September, ebenfalls um 9 Uhr, angesetzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser