Zugausfälle und Verspätungen bei der Südostbayernbahn 

Darum waren weniger Waggons am Zug nach München

+

Traunstein/Mühldorf - Auch am Mittwoch kommt es zu einem Bahnchaos in der Region. Züge der Südostbayernbahn fallen aus oder haben Verspätungen.

Update, 11.25 Uhr: Verkürzte Waggons am Zug nach München

Ein Leser wandte sich an die Redaktion von innsalzach24.de, da ihm aufgefallen war, dass der stark frequentierte Zug mit der Nummer RE27000, der von Mühldorf nach München Hauptbahnhof fährt, weniger Waggons aufwies, als üblich. Statt den normalen neun Waggons, waren nur sechs STück angehängt.


Auf Anfrage der Redaktion erklärte ein Bahnsprecher: "Bei der Südostbayernbahn (SOB) gibt es momentan einen Fahrzeugengpass aufgrund von bundesweiten Lieferengpässen seitens der Hersteller bei Ersatzteilen. Weil Fristen für den routinemäßigen Tausch von Bauteilen dadurch nicht eingehalten werden können, müssen die Fahrzeuge in der Werkstatt bleiben. Das führt leider zu den genannten Zugkürzungen und vereinzelten Zugausfällen."

Update, 10.07 Uhr: Entwarnung auf Strecke Mühldorf - München

Wie die Südostbayernbahn auf Twitter bekannt gab, wurden die Beeinträchtigungen auf der Strecke zwischen München und Mühldorf nun beendet:


Erstmeldung, Mittwoch, 22. Januar, 9.04 Uhr:

Am Mittwoch, den 22. Januar, gibt es wieder Verspätungen und Ausfälle bei der Südostbayernbahn. Auf Twitter veröffentlichte die Bahn mehrere Hinweise für Pendler:

Zwischen Traunstein und Traunreut fallen am Mittwochmorgen zwei Zugtakte aus:

Gegen sieben Uhr morgens gab es auch in Mühldorf Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs aufgrund einer Stellwerksstörung:

Bahnchaos am Dienstag

Zugprobleme am Dienstag bei Mühldorf: Auch am 21. Januar fielen mehrer Zugtakte der Südostbayernbahn zwischen Mühldorf und dem Münchner Hauptbahnhof aus. 

*Wir halten Sie auf dem Laufenden.*

ics

Kommentare