Großfahndung in Traunstein blieb ergebnislos

Taxifahrerin (42) überfallen - Mann mit Kratzspuren gesucht

Traunstein - Am Samstag, den 21.10.2017, gegen 21.10 Uhr wurde in der Siegsdorfer Straße in Traunstein eine Taxifahrerin Opfer eines Raubes. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen und sucht Zeugen.

Am Samstagabend ließ sich ein bislang unbekannter Mann von einem Taxi von der Wegscheidbrücke in Traunstein zur Chiemgauhalle fahren. In der Siegsdorfer Straße, auf Höhe des Anwesens Nr. 4, griff der Täter die Taxifahrerin plötzlich an und entwendete ihr die Geldbörse mit mehreren hundert Euro Tageseinnahmen. Die 42-jährige Taxifahrerin wurde hierbei leicht verletzt

Eine eingeleiteteGroßfahndung der Polizei nach dem Täter verlief ergebnislos. Durch die Auseinandersetzung könnte der Räuber möglicherweise Kratzspuren am Unterkiefer und Hals erlitten haben. 

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Etwa 30 Jahre alt; blonde, kurze Haare; er trug einen ausgewaschenen Pullover und eine graue Daunenweste; er sprach bayerische Mundart

Die Kripo Traunstein übernahm die Ermittlungen und sucht nach Zeugen:

  • Wer hat den Täter vor, während oder nach der Tat gesehen?
  • Wem ist eine Person mit oben genanntem Verletzungsmuster aufgefallen?
  • Wer kann sonst Angaben zu der Tat oder dem Täter geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-0 entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser