Traun-Alz-Linie bald eingestampft?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Auf der Traun-Alz-Linie könnte schon Ende 2013 der letzte Personenzug fahren. Der Chef der Südostbayernbahn und der Bürgermeister von Traunreut nehmen im Interview Stellung.

Wird die Traun-Alz-Linie bald stillgelegt? Schon Ende 2013 könnte die Personenbeförderung zwischen Traunstein, Traunreut, Trostberg und Garching eingestellt werden. Das Problem: Anfangs wurde mit etwa 1000 Fahrgästen pro Tag gerechnet, momentan nutzen aber nur etwa 300 Personen pro Tag diese Strecke.

Der Südostbayernbahn-Chef im Videointerview: "Unser Auftraggeber, die Bayerische Eisenbahngesellschaft, hat in einem Schreiben klar formuliert: Wenn von der Region kein Signal kommt, ist ein Verzicht auf den weiteren Betrieb im Eisenbahnverkehr auf dieser Strecke durchaus wahrscheinlich."

Am 12. April wird es ein Arbeitsgespräch im Landratsamt Traunstein geben.  Der Landrat, die betroffenen Bürgermeister und Vertreter der Südostbayernbahn (SOB), sowie der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) und des Busunternehmens RVO werden über die Zukunft der Linie diskutieren.

Auf das Ergebnis kann man gespannt sein. Trostbergs Bürgermeister Karl Schleid im Videointerview: "Es gibt viele Ansatzpunkte, an denen man arbeiten muss, z.B. beim Service und der Fahrplankoordination mit den Busunternehmen. Darüber muss man sprechen und Lösungen finden. Das Ergebnis des Arbeitsgespräches im Landratsamt kann für mich nur sein, dass man die Bahn aufwertet und nicht abbaut. Wir werden für die Bahn kämpfen!"

Rubriklistenbild: © tj

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser