Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Festakt im Sailer Keller

70 Jahre Junge Union Kreisverband Traunstein

Bild zeigt die Ehrengäste, darunter einige der ehemaligen Kreisvorsitzenden des JU Kreisverbands Traunstein. Von links nach rechts: Karl Kaditzky, Landrat Siegfried Walch, Bundestagsabgeordneter Dr. Peter Ramsauer, Andreas Bratzdrum, Ulrike Kecht, Konrad Baur, Hannah Schroll, Altlandrat Hermann Steinmaßl, Hans-Peter Dangschat.
+
Bild zeigt die Ehrengäste, darunter einige der ehemaligen Kreisvorsitzenden des JU Kreisverbands Traunstein. Von links nach rechts: Karl Kaditzky, Landrat Siegfried Walch, Bundestagsabgeordneter Dr. Peter Ramsauer, Andreas Bratzdrum, Ulrike Kecht, Konrad Baur, Hannah Schroll, Altlandrat Hermann Steinmaßl, Hans-Peter Dangschat.

Seit nun 70 Jahren vertritt die Junge Union im Landkreis Traunstein die Anliegen der jungen Generation.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Zu diesem Anlass lud Kreisvorsitzende Hannah Schroll zu einem Festakt im Sailer Keller ein. Aktive Mitglieder, Gäste aus den Nachbarkreisverbänden sowie ehemalige Kreisvorsitzende und namhafte Mandatsträger, wie Bundestagsabgeordneter und ehemaliger Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, waren bei der Festlichkeit dabei. Für Hannah Schroll seien besonders die Freundschaften, die durch die Junge Union entstünden, etwas Einzigartiges. Wo an vielen anderen Stellen in der Politik das Konkurrenzdenken im Vordergrund stehe, seien Rückhalt, Unterstützung und Wertschätzung Selbstverständlichkeiten in der Jungen Union. Zusammen schaffe man schließlich auch Großes. Dabei hob sie besonders den Erfolg der Kommunalwahlen 2020 hervor. Die Junge Liste im Landkreis Traunstein habe hier einen beachtlichen Erfolg erzielen können. So vertreten Christoph Treiner, Bernhard Braun und Hannah Schroll selbst seit nun zweieinhalb Jahren die Interessen der jungen Landkreisbürgerinnen und -bürger im Kreistag. Das seien aber nicht die einzigen Wahlerfolge von Mitgliedern der Jungen Union. Immer wieder taten sich in den vergangenen Jahren aktive JU’ler als kommunale Mandatsträger, Bürgermeister und im Jahr 2014 sogar Landrat Siegfried Walch hervor. Mit Konrad Baur habe man aktuell einen Direktkandidaten für die Landtagswahl.

Seit seiner Jugend ist Baur aktives Mitglied in der JU und hat dort bereits sowohl auf Kreis- als auch auf Landesebene verschiedene Ämter wahrgenommen. Positiv blickte er auf seine Zeit als Kreisvorsitzender zurück und thematisierte vor allem auch die Wahlerfolge der JU‘ler in den vergangenen Jahren. Für ihn persönlich geht es bei der anstehenden Landtagswahl 2023 um einen Sitz als Direktkandidat im bayerischen Landtag. Hannah Schroll sichert ihm die Unterstützung ihrer JU zu: „Mit seinem großen Engagement ist Konrad Baur der ideale Kandidat, unter anderem die Interessen der jungen Generation in die Bayerische Politik mit einzubringen“.

Landrat Siegfried Walch betonte die verbindende Kraft der Jungen Union. Gerade in unsicheren Zeiten sei es wichtig, dass wir uns als Gesellschaft nicht weiter spalten: „Die Krisen machen uns alle müde. Aber wenn wir immer wieder die Perspektive des anderen einnehmen bin ich überzeugt – wir kriegen das hin. Denn wir halten zusammen. Das ist es, was unseren Landkreis, den Chiemgau und die Junge Union ausmacht. Hier lebt man Gemeinschaft – zum Wohl unserer Heimat“. Altlandrat Hermann Steinmaßl – ehemaliger Kreisvorsitzender des JU Kreisverband Traunstein – lobte ebenfalls den Zusammenhalt und Freundschaftsgedanken in der JU. Er erinnerte an seine damalige Zeit, gemeinsam mit dem jetzt Bundestagsabgeordneten Dr. Peter Ramsauer. Neben Brotzeit und Gesprächen sorgte ein Volksmusik Ensemble für eine heimatliche Atmosphäre des Festakts.

Pressemitteilung JU Kreisverbands Traunstein

Kommentare