Medieninformation Stadt Traunstein

Am 11. Oktober wieder Apfelmarkt in Traunstein

Reife Äpfel am Ast eines Baums in Traunstein
+
Am Sonntag, 11. Oktober, findet wieder der Traunsteiner Apfelmarkt.

Traunstein - Die Großen Kreisstadt Traunstein veranstaltet gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverband Traunstein und dem Bund Naturschutz am Sonntag, 11. Oktober, von 10 bis 16 Uhr, wieder den Traunsteiner Apfelmarkt.

Corona-bedingt wird der Markt in diesem Jahr auf dem Stadtplatz als reiner Verkaufsmarkt und ohne Rahmenprogramm durchgeführt. Im Laufe der Jahre ist der Traunsteiner Apfelmarkt bereits zur Institution geworden. Mit ihm soll die Bedeutung des Streuobstanbaus, der für Biodiversität in der Kulturlandschaft sorgt, stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden. Gleichzeitig eröffnet er regionalen Besitzern von Streuobstwiesen die Möglichkeit, ihre vielfältigen Produkte bekannt zu machen und zu vermarkten. So werden neben Äpfeln, Birnen und Nüssen auch Apfelsaft, Most, Obstbrand, Apfelessig, Dörrobst, Honig und viele weitere Köstlichkeiten feilgeboten. Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass die Produkte ausschließlich aus dem Streuobstanbau im Chiemgau und Rupertiwinkel stammen.


Am Apfelmarkt kann sich jeder interessierte Erzeuger von Streuobstprodukten mit einem Stand beteiligen. Die Anmeldeunterlagen können beim Landschaftspflegeverband Traunstein, Papst-Benedikt-XVI.-Platz, 83278 Traunstein, Telefon: 0861-58393 oder per Email: Thaler.LPV@Traunstein.Bayern angefordert werden. Anmeldeschluss ist der 10. September 2020. Weitere Informationen unter www.landschaftspflegeverband-traunstein.de.

Medieninformation Stadt Traunstein

Kommentare