Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ausstellungsrundgang am 31. Oktober

„ANDERNORTS“ in der Städtischen Galerie

„Stonethrower I“ lautet der Titel dieser Arbeit von Rose Stach. Auf einem alten, mit Gebrauchsspuren versehener Orientteppich ist mit silberner Farbe und Schablonentechnik die Silhouette eines Steinwerfers abgebildet.
+
„Stonethrower I“ lautet der Titel dieser Arbeit von Rose Stach. Auf einem alten, mit Gebrauchsspuren versehener Orientteppich ist mit silberner Farbe und Schablonentechnik die Silhouette eines Steinwerfers abgebildet.

Eintauchen in andere Welten und Wirklichkeiten – das können Besucher der aktuellen Ausstellung „ANDERNORTS“ in der Städtischen Galerie in Traunstein.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Am letzten Ausstellungstag am Sonntag, 31. Oktober, gibt es um 15 Uhr bei einem Rundgang die Gelegenheit, mit einigen der ausstellenden Künstlerinnen ins Gespräch zu kommen und Einblicke in ihre Sichtweisen und Zielsetzungen zu erhalten. Beim Ausstellungsrundgang mit dabei sind Adidal Abou-Chamat, Shirin Damerji, Alba D‘Urbano und Rose Stach.

Auch Judith Bader, die Leiterin der Städtischen Galerie wird die Führung begleiten. Die Ausstellung „ANDERNORTS“ ist noch bis 31. Oktober jeweils Mittwoch bis Freitag von 11 bis 17 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Bitte beachten: Der Besuch der Städtischen Galerie Traunstein ist nur unter Einhaltung der 3G-Regel möglich, entsprechende Nachweise sind vorzuzeigen.

Pressemitteilung Große Kreisstadt Traunstein

Kommentare