Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bilder, Installationen und Videos 

Austellung „ANDERNORTS“ in der Städtischen Galerie Traunstein

Austellung Andernorts
+
Von Shirin Damerji werden C-Prints von Zeichnungen gezeigt, die zusammen mit dem autobiografischen Text „Böhmen, Ur und Abraham“ eine narrative Arbeit ergeben.

Traunstein - Welches Bild habe ich von mir selbst? Welches Bild machen sich andere von mir und welches Bild habe ich von meinem Gegenüber? Die Künstler Adidal Abou-Chamat, Angelika Boeck, Jutta Burkhardt, Shirin Damerji, Rose Stach, Rasha Ragab, Christoph Nicolaus, Tina Bara, Alba D’Urbano widmen sich in der Ausstellung ANDERNORTS diesen Fragen und dem Ringen um Autonomie. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Das ursprünglich für das Wiesbadener Frauenmuseum entworfene Projekt ist wie eine bildmächtige Suchbewegung entworfen, die nach den Hintergründen für Identitäten forscht. Zugehörigkeit und Ausgrenzung sind menschliche Erfahrungen, die im privaten und im öffentlichen Leben zu den Konstanten menschlichen Miteinanders zählen. Besonders intensiv davon betroffen sind Menschen, die in kultureller oder ethnischer Hinsicht von der gesellschaftlichen Norm abweichen und deshalb oftmals sogar Gewalt und Unterdrückung ausgesetzt sind.

Die Ausstellung ANDERNORTS in der Städtischen Galerie im Kulturforum Klosterkirche bietet mit Videos, Bildern, Fotografien und Rauminstallationen einen Resonanzraum für künstlerisch-ästhetisches Erleben, das durch die Intensität und Sinnlichkeit der gezeigten Kunst und durch ihren analytischen wie utopischen Ansatz das Potential zu einer veränderten Wahrnehmung birgt.

Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, 3. Oktober, um 11 Uhr ist eine Klangperformance mit Steinharfe und der Vortrag von Sufi-Gedichten in arabischer Sprache vorgesehen, präsentiert vom Künstlerduo Toffaha (Rasha Ragab und Christoph Nicolaus). Einige der ausstellenden Künstlerinnen sind bei der Vernissage anwesend und freuen sich auf gemeinsame Gespräche.

ANDERNORTS ist bis zum 31. Oktober zu sehen. Die Städtische Galerie im Kulturforum Klosterkirche ist geöffnet von Mittwoch bis Freitag von 11 bis 17 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Es gelten die 3G-Regeln, bitte die entsprechenden Nachweise mitbringen. Für Gäste der Vernissage am 3. Oktober um 11 Uhr und zum Abschlussrundgang am 31. Oktober um 15 Uhr ist eine telefonische Anmeldung erforderlich (Tel. 0861 164319, bitte auf Anrufbeantworter der Städtischen Galerie sprechen).

Pressemeldung der Stadt Traunstein

Kommentare