Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Frauen-Talk“

Bärbel Kofler im Gespräch mit SPD-Mandatsträgerinnen aus der Region

Bärbel Kofler im Gespräch mit einigen SPD-Mandatsträgerinnen aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land.
+
Bärbel Kofler im Gespräch mit einigen SPD-Mandatsträgerinnen aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land.

Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Kofler traf sich im Gasthaus Wochinger in Traunstein mit SPD-Mandatsträgerinnen aus dem Landkreis Traunstein und Berchtesgadener Land, um sich mit den Frauen über wichtige Belange der Kommunen und über aktuelle politische Themen auszutauschen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - „Schön, dass ihr heute zu unserem ersten Mandatsträgerinnen-Treffen gekommen seid“, begrüßte Kofler eingangs die Frauen und führte weiter aus: „Seit Jahren kämpfen wir Sozialdemokraten für mehr Frauen in der Politik. Trotzdem gibt es immer noch viel zu wenige Politikerinnen, egal ob auf kommunaler, landes- oder bundespolitischer Ebene. Dies machen auch die aktuellen Zahlen deutlich, im Deutschen Bundestag liegt der Frauenanteil nur bei knapp 31 Prozent, in kommunalen Parlamenten sind etwa nur ein Viertel der Sitze von Frauen besetzt und nur rund 10 Prozent der Rathäuser und Landratsämter werden von Frauen geführt.“

In der anschließenden Diskussionsrunde war man sich einig, Frauen müssten zukünftig gerade in der Lokalpolitik sichtbarer werden. Nur so, könne man politisch interessierte Frauen dazu bewegen, sich in der Politik vor Ort einzubringen.
„Mir fällt immer wieder auf, dass Mandatsträgerinnen oft zu wenig in den lokalen Presseberichten vorkommen. Deshalb sollten wir Frauen offensiver auf unsere Redaktionen zu gehen, um mit den Redakteuren ins Gespräch zu kommen. Auch Themen, die für Frauen wichtig sind, müssen wir mehr bespielen“, so Monika Stockinger, SPD-Stadträtin in Traunstein.

Susanne Aigner, Stadträtin in Freilassing und Kreisrätin im Berchtesgadener Land stellte den neuen Podcast des SPD-Kreisverbandes Berchtesgadener Land vor: „Während der Corona-Krise haben viele Menschen das Medium Podcast für sich entdeckt: einfach auf dem Arbeitsweg, bei der Hausarbeit oder entspannt in der Freizeit im Internet Sendungen zu interessanten Themen anhören. Besonders junge Frauen in unserem Landkreis können wir mit unserem Podcast erreichen. Selbstverständlich werden in unseren Sendungen auch immer wieder frauenpolitische Themen behandelt.“ Unter dem Titel „Zamredn“ steht der Podcast ab sofort über Spotify, Google Podcasts und auch über die Internetseite www.spd-bgl.de zum Anhören zur Verfügung.

Agnes Göhle, SPD-Gemeinderätin in Vachendorf warf die Idee in die Runde eine eigene Social Media Gruppe für die SPD-Mandatsträgerinnen in der Region zu gründen, um sich so besser zu vernetzen und gemeinsame Aktionen zu planen.
Am Ende waren sich die anwesenden Frauen einig, dass der Austausch unbedingt fortgesetzt werden müsste und ab jetzt jährlich zwei SPD-Mandatsträgerinnen-Treffen stattfinden sollten. Kofler bedankte sich abschließend bei den Frauen für ihr politisches Engagement und freute sich schon auf das nächste Treffen mit den SPD-Kommunalpolitikerinnen.

Pressemitteilung Wahlkreisbüro Dr. Bärbel Kofler, MdB

Kommentare