Der Abrissbagger frisst sich vorwärts - Alle Bilder!

Bald ist nichts mehr übrig vom Parkhaus an der Scheibenstraße

+
Schon bald wird nur noch Schutt vom Parkhaus übrig sein. 

Traunstein - Unaufhaltsam frisst sich der Abrissbagger in Traunstein vorwärts - schon bald wird nur noch Schutt darauf hinweisen, dass an der Scheibenstraße einst ein Parkhaus stand. 

Zwei Wochen ist es nun her, dass ein großer Bagger seine Abbruchzange am Beton des alten Parkhauses angesetzt hat. Nun steht nicht einmal noch die Hälfte davon. Wenn alles gut geht, ist mit Ende der zweiten Woche nur noch ein Schutthaufen vorhanden. Unser Fotograf Hans Lamminger war wieder vor Ort, und hat erneut tolle Bilder im Gepäck mitgebracht, die wir euch nicht vorenthalten wollen. 


Traunstein: Parkhaus-Abrissarbeiten -Impressionen von der Baustelle

 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger

Schon vor zwei Wochen war er vor Ort, um Bilder von den Abrissarbeiten zu machen. Sie verdeutlichen das ganze Ausmaß der Tätigkeiten - ein Bagger, der ein Gebäude dieser Größe abreißt, sieht man nicht alle Tage. 


Traunstein: Parkhaus in Scheibenstraße wird abgerissen - Bilder von der Baustelle

 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger

Die Abbrucharbeiten führt ein erfahrenes regionales Unternehmen aus, wie die Stadt Traunstein in einer Presseaussendung betont. Um die Lärmbelastung gering zu halten, dürfen nur lärmarme Baumaschinen zum Einsatz kommen, mit denen das Gebäude Stück für Stück abgerissen wird. Anwohner empfanden den Lärmpegel als zu hoch und die Erschütterungen als zu stark. Wie die aktuellen Bilder verdeutlichen, dürften die Arbeiten bald abgeschlossen sein. 

(FDL/Lamminger/Red.)

Kommentare